21.03.2018 - 13:56 Uhr
Weiherhammer

Neue Nahversorger in Weiherhammer Erweiterung statt Leerstand

Nach vielen Absagen finden sich offenbar doch noch Interessenten, die dem ehemaligen Edeka-Markt in Weiherhammer neues Leben einhauchen wollen. Die Investorengruppe, der die Immobilie zwischen Haupt- und Christian-Kreuzer-Straße gehört, bemüht sich intensiv um die weitere Nutzung des seit über einem  Jahr leerstehenden Gebäudes.

Gibt es in Weiherhammer bald einen neuen Bäcker? Offenbar gibt es Interessenten für den ehemaligen Edeka-Markt.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Claus Hellbach, geschäftsleitender Beamter der Verwaltungsgemeinschaft Weiherhammer, bestätigt dies und spricht von einem Einzelhandelsnahversorgungszentrum, das sich auf diesem Areal inzwischen andeute. Die Gemeinde erwarte, dass die derzeit laufenden Gespräche erfolgreich seien und die entsprechenden Anträge in Kürze - "sicherlich noch vor der Sommerpause" - eingereicht würden.

Offenbar ist dabei nicht geplant, das aus den 90er Jahren stammende Gebäude abzubrechen. Vielmehr wird es saniert und erweitert. Neben einen bekannten Discounter sollen regionale Anbieter zum Zuge kommen. So ist an den Stammtischen in Weiherhammer zu hören, dass eine Bäckereifiliale ("mit Zentrale ganz oben in der Nordoberpfalz") fest eingeplant sei. Auch eine Metzgerei-Filiale, hier sind sogar zwei bekannte regionale Betriebe im Gespräch, soll das Einzelhandelsangebot in der Gemeinde Weiherhammer ergänzen. Zudem hat angeblich ein Getränkemarkt starkes Interesse, einen geplanten Anbau zu nutzen.

Die ursprüngliche Absicht der Verantwortlichen des Edeka-Marktes, einen Neubau auf der anderen Straßenseite zu errichten, ließ sich aufgrund der Proteste der Anlieger nicht realisieren. Edeka war deshalb dem schnell lauter werdenden Lockrufen aus der Nachbargemeinde gefolgt und nach Etzenricht übersiedelt. Seitdem blieben Versuche, das Interesse weiterer Discounter für den Standort Weiherhammer zu wecken erfolglos. Die neue Initiative von Investoren und Gemeinde scheint nun endlich von Erfolg gekrönt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.