23.04.2018 - 14:52 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Richtfest beim neuen Haus der GKS Bürohaus am See

In Weiherhammer entsteht ein neues Bürogebäude. Der Architekt empfiehlt, dass der Blick auf den See nicht zu oft von der Arbeit ablenken sollte.

Richtfest beim Neubau der GKS in Weiherhammer. Mit dabei sind unter anderem Unternehmensleiter Rainer Gallersdörfer und Dieter Moller (Fünfter und Sechster von links) sowie stellvertretender Bürgermeister Herbert Rudolph (Achter von links). Bild: sbü
von Siegfried BühnerProfil

Mit dem Richtspruch des Zimmerermeisters Ingmar Balk "Ein Hoch auf den Bauherrn GKS" begannen die Feierlichkeiten zum Richtfest für das neue Bürogebäude der Gesellschaft für Kooperation und Service, der GKS GmbH. Im Herbst soll das neue Gebäude bereits bezogen werden.

Rückkehr

Zweiter Bürgermeister Herbert Rudolph stellte heraus, wie glücklich die Gemeinde sei, dass die GKS nach kurzer Auszeit wieder nach Weiherhammer zurückkehre. Rudolph sieht im Neubau auch eine deutliche Aufwertung des Gebiets am Beginn der Hauptstraße in Weiherhammer. Langwierige Verhandlungen des ersten Bürgermeisters seien erforderlich gewesen, bis das Grundstück in den Besitz der Gemeinde übergegangen sei. "Jetzt wird ein Gebäude errichtet, das hervorragend in das Ensemble der Nachbarschaft passt."

GKS-Geschäftsführer Dieter Moller hatte die Richtfestbesucher begrüßt. Er freut sich über eine kurze Bauzeit, da am Haus aus Beton-Fertigteilen auch in den Wintermonaten gearbeitet werden konnte. "Das Gebäude ist für ein weiteres Wachstum des Unternehmens geeignet", stellte er fest.

Umzug im Herbst

Mindestens 60 Arbeitsplätze werden im ersten Schritt eingerichtet. Für weiteres Personalwachstum sollen Kapazitäten im Neubau vorhanden sein. Bereits im Herbst soll die Einweihungsfeier stattfinden. Dann kann der Umzug aus dem derzeitigen Quartier in Altenstadt/WN erfolgen.

Seit der Ausgründung als selbstständiges Unternehmen aus der BHS Corrugated im Jahr 1997 mit acht Mitarbeitern sei die GKS permanent gewachsen, berichtet Moller. Er sprach von derzeit 50 Beschäftigten. GKS ist Einkaufsdienstleiter für 180 Kunden aus zahlreichen Industrie- und Dienstleistungsbranchen. Das Einkaufsvolumen beläuft sich auf 400 Millionen Euro. Einzelheiten des neuen Betriebsgebäudes erläuterte der für die Planung zuständige Bauleiter Architekt Helmut Robl. Knapp 1000 Quadratmeter Bürofläche werden im zweistöckigen Gebäude einschließlich Tiefgeschoss entstehen. Eine große Dachterrasse wird zu Ausblick und Entspannung einladen. Errichtet wird das Haus in "reinem Stahlbeton in monolithischer Bauweise". Innen- und Außenwände bestehen aus Sichtbeton.

Den geistlichen Segen spendete Pfarrer Varghese Puthenchira. "Ich freue mich zu erleben, wie Weiherhammer wächst", lobte er das neue Bauwerk.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp