05.09.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

400 Gäste beim Odrusch der Landjugend Glaubendorf Gar nicht abgedroschen

Glaubendorf. Am Vorabend des Oldtimertreffens der Feuerwehr hatte die KLJB Glaubendorf zum "Odrusch" eingeladen. Das Zelt auf dem Sportplatz war mit 400 Gästen gut besetzt und die Stimmung war enorm. Schließlich hatte DJ Ben Baux für alle Altersgruppe was dabei.

Franz Baierl (Vierter von links) der den Jugendlichen mit einem Spanferkel dankt und Alexander Werner (Dritter von links) schenkte das Hopfengetränk dazu. (sl)
von Sieglinde SchärtlProfil

Sehr viele waren mit dem Strohhut gekommen, denn dafür gab's einen Kurzen gratis. Die Verantwortlichen der Landjugend mit den Vorsitzenden Johannes Hägler, Martin Kiener, Markus Schärtl und Festorgansiatorin Magdalena Stahl kontrollierten, damit keiner unter 16 Jahren das Zelt betrat. Hier hatten sie keine Probleme, und trotz ausgelassener Stimmung gab es keine Vorkommnisse.

Bevor es im Zelt richtig losging, führt die Landjugend das Dreschen auf der alten "Ködel & Böhm" vor. Viele Gäste sahen dies zum ersten Mal in ihrem Leben. Auch am nächsten Tag, beim Oldtimertreffen, als der Regen endlich nachließ, wurde noch einmal gedroschen. Der Besucherandrang war abermals sehr groß, denn diese Arbeiten sind museumsreif. Diese Mühsal belohnte Landwirt Franz Baierl aus Kötschdorf. Denn er versprach der Jugend, "wenn ihr das Gerät, die Dreschmaschine zum Laufen, zum Arbeiten bringt, spendiere ich euch ein Spanferkel". Das hat er am Samstag nach getaner Arbeit getan und der Bürgermeisterkandidat der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz Alexander Werner gab dazu 30 Liter Freibier.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.