Kreisverband der Brieftaubenvereine zeichnet Meister des Reisejahres aus
Zu vielen Preisen geflogen

Bei der Herbstversammlung der Brieftaubenvereine wurden Pokale und Urkunden an die Sieger in den verschiedenen Kategorien überreicht. Bild: wto
Freizeit
Wernberg-Köblitz
08.12.2016
44
0

Die Ehrungen der Meister aus dem Reisejahr 2016 stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Brieftaubenvereine im Kreisverband 117 der Oberpfälzer Brieftaubenzüchter. Vorsitzender Willi Pirzer gab zunächst einen kurzen Überblick über das vergangene Reisejahr. Es begann am 30. April und 1. Mai für die Reisevereinigungen (RV) Amberg-Hirschau/Weiden und Nabburg. Eine Woche später startete die RV Sulzbach. Insgesamt vollzogen die Reisevereinigungen Amberg, Hirschau-Weiden und Nabburg 14 Flüge und die RV Sulzbach 13 Flüge im Altflug. Zudem konnten fünf Jungtierflüge gestartet werden.

Der Vorsitzende sagte außerdem, dass es mit Arnold Chomek und Thomas Wedlih neue Flugleiter gebe. Angesichts der früheren Geschehnisse zeigte er sich zuversichtlich, dass sich alles wieder auf das Sportliche konzentriert und damit auch die Zufriedenheit der Züchter zurückkehrt. Das Reisejahr sei von extremen Wetterschwankungen geprägt gewesen. Dennoch seien die Erfolge der Vorjahre fortgesetzt worden. Der Sprecher freute sich über Spitzenplätze auf Verbands-, Bayern- und Regionalebene.

Weiter ging es mit den Ehrungen der Meister im Reisejahr 2016. Sieger bei der "Transport-Meisterschaft" wurde Hans Hirn und Familie von der RV Hirschau-Weiden mit 36 Preisen und 3334. Platz zwei belegte die Schlaggemeinschaft Josef und Gerda Fuhrmann (RV Nabburg) vor Josef Huber (RV Sulzbach). Bei der "Männchenmeisterschaft", war ebenfalls Hans Hirn und Familie, Sieger vor Johann Klier (RV Hirschau-Weiden) und Josef Huber (RV Sulzbach). Bei der "Weibchenmeisterschaft", siegte Hans Hirn und Familie vor der Schlaggemeinschaft (SG) Michael Niedermeier und Alfred Neidl (RV Amberg) sowie der SG Josef und Gerda Fuhrmann (RV Nabburg). Sieger bei der "Jährigenmeisterschaft" wurde Andree Hirn (RV Hirschau-Weiden) vor Hans Hirn und Familie und Walter Schlenk (RV Amberg). Das beste Männchen besitzt Alois Neidl (RV Nabburg) mit 13 Preisen Das beste Weibchen mit 13 Preisen, das beste jährige Männchen (11 Preise) sowie das beste jährige Weibchen (11 Preise) kommt von Hans Hirn mit Familie. Die beste Leistung der Jungflug-Meisterschaft konnte die SG Zirwick von der RV Nabburg vorweisen. Platz zwei belegt Alfred Müller (RV Nabburg) vor Hans Hirn und Familie.

Auszeichnungen gab es zudem bei der Jugendmeisterschaft. Meister in der RV Amberg (Kategorie 2) wurde Gabriel Auerbacher. In der RV-Hirschau-Weiden heißen die der Sieger Julian Brandt (Kategorie 1) und Florian Bertelshofer (Kategorie 2). In der RV Nabburg wurden Christopher Stefan (Kategorie 2), Johannes Hirn (Kategorie 3) und Katharina Zanner (Kategorie 4) Sieger. In der RV Sulzbach-Rosenberg belegten Mike Goschler (Kategorie 1) und Lukas Noßner (Kategorie 2) Rang eins.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.