03.12.2017 - 20:10 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Böhmischer Abend mit viel Musik und einem Mundartdichter

Wernberg-Köblitz/Diebrunn. "Auf Martini zou" - unter diesem Motto wurde beim Böhmischen Abend bodenständig musiziert. Die Geschwister Braun, die den Abend mit dem "Martini-Landler" in ihrer Stubenmusik-Besetzung eröffneten, freuten sich sehr, dass die Wirtsstube gemütlich und zahlreich besucht war. Neben den vielen Freunden der Oberpfälzer Volksmusik konnten sie den Mundartdichter Andreas Ebnet aus Schönsee sowie den Oberköblitzer Mesner Hans Wagner, der bekannt ist für seinen Witz und Humor, begrüßen. Musikalisch war es ein Ohrenschmaus, den die Musikanten boten - angefangen bei den Jüngsten wie den Geschwistern Paula und Vincent Riedl (Bild) aus Wernberg, Josephin und Leonie Eckert, ebenfalls aus Wernberg-Köblitz, sowie den Freundinnen Kerstin Gleißner und Katrin Schönberger aus Wolfsbach. Charaktervollen Gesang aus dem Stiftland präsentierten Marianne Helm und Hans Kowatsch (Waldsassen) sowie Rudolf Bergold aus Wernberg-Köblitz. Auch Robert Koller (Zant), Manfred Döllinger (Neunkirchen), Herbert Storek (Kemnath), Sepp Lang (Wernberg-Köblitz) und Franz Graf (Sulzbach-Rosenberg) begeisterten das Publikum mit ihrer harmonischen Musik. Nach dem Jubiläumsjahr wird der nächste Böhmische Abend am zweiten Samstag im Januar stattfinden. Dazu laden die Geschwister Braun schon heute ein. Bild: exb

von Externer BeitragProfil
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.