27.04.2013 - 00:00 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Bauabschnitt zwischen Kettnitzmühle und Holzhammer - Zeitnah weiterplanen Erste Etappe zum Radweg

Beim Dauerbrenner Radweg ist nun Land in Sicht: Der erste Abschnitt der Strecke zwischen Schnaittenbach und Wernberg-Köblitz soll heuer realisiert werden.

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Von Verwaltungsseite wurde in der letzten Marktratssitzung der Sachstand erläutert. Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach plant derzeit den Neubau eines Radweges zwischen Schnaittenbach und Wernberg-Köblitz. Der Radweg soll zwischen Holzhammer bis zur Einmündung der alten B 14 bei Kettnitzmühle an der Nordseite der Bundesstraße entlang geführt werden. Der Lückenschluss von Holzhammer nach Schnaittenbach soll dann über die bereits bestehenden Gemeindeverbindungswege (Ehenbachtalradweg) erfolgen. Die Anbindung des Radweges Richtung Wernberg-Köblitz ist über die alte Bundesstraße 14 über das bestehende Straßennetz nach Kettnitzmühle vorgesehen.

Der erste Bauabschnitt umfasst die Arbeiten im Bereich des Gemeindegebietes von Wernberg-Köblitz bis zur Landkreisgrenze. Als Übergangslösung - bis der zweite Bauabschnitt realisiert wird - soll die Wegeführung über einen bereits vorhandenen Forstweg auf dem Gemeindegebiet der Stadt Schnaittenbach führen. Die Baulänge des ersten auf der Nordseite der B 14 verlaufenden Abschnitts: knapp zwei Kilometer.
Marktrat Vitus Bauer erkundigte sich nach dem weiteren Zeitplan: Nicht dass der Weg nach zwei Kilometern "im Holz endet" und dann nicht weitergebaut werde. Laut Bürgermeister Georg Butz soll der zweite Bauabschnitt dem bisherigen Kenntnisstand nach im nächsten Jahr folgen. Das Projekt stellt den Lückenschluss des Paneuropa-Radwegs dar.

Der Marktrat war mit der vorgesehene Planung des Staatlichen Bauamtes zwischen Kettnitzmühle und Holzhammer - nördlich der B 14 - einverstanden, drängte zugleich aber auf eine zeitnahe und asphaltierte Gesamtstrecke bis Schnaittenbach.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp