Nach dem Regen kommen die Besucher in Scharen - Gutes Angebot und Programm für Kinder
Ansturm auf die Gewerbeschau

Energie ist teuer, Holz gefragt. Da informierten sich manche Interessenten gerne über die neueste Technik zum Holzspalten.
Lokales
Wernberg-Köblitz
22.04.2013
2
0

Das Wetter war der Gewerbeschau am zweiten Tag wohlgesonnen und zog viele interessierte Besucher aus nah und fern an, so dass die 3000er-Grenze schon am frühen Nachmittag locker überschritten wurde. Über 30 Firmen stellten unter dem Motto "Wer kann was" ihre Produkte und Dienstleistungen in und um die TSV-Halle aus. Schnäppchenjäger freuten sich über lukrative Messeangebote und Familien über das unterhaltsame Programm für den Nachwuchs.

Eröffnet wurde der zweite Tag der Messe mit einem deftigen Weißwurstfrühschoppen, musikalisch begleitet von den "Silberboys".

Während sich die Erwachsenen schon mal einen Überblick von den zahlreichen Ausstellern verschafften, konnten sich Kinder und Jugendliche im Torwand-Preisschießen oder beim Armbrustschießen messen. Die kleinsten Gäste tobten sich im riesigen Hüpfburgenpark aus. Camping- & Freizeitangebote lockten die Outdoorfans an, während der Sektor Bauen & Wohnen mit umfassendem Innenausbauvarianten, Bedachungen, Gerüst-, Balkon-, Kamin-, Garten-, Landschaftsbau, Wandgestaltung und Haustechnik die Wohneigentümer begeisterte. Neue Automodelle und Zweiräder glänzten in der strahlenden Sonne und versprachen, ausgestattet mit der neuesten Technik, uneingeschränkten Fahrspaß. Die fachmännische Beratung im Bereich Optik und Fotografie zog ebenfalls viele Interessierte an.

Vielfältige Dienstleistungen

Stark frequentiert war außerdem das Neueste in Sachen Pflegebetten, und Gehhilfen. Dienstleistungen, angefangen bei Versicherungen und Steuerberatung bis zur Rundholzlogisik, Landschaftspflege sowie Reinigungstechnik versprachen Erleichterung im Arbeitsalltag. Vertreten waren überdies Medien und Telekommunikation. Die Marktgemeinde präsentierte den Bürgern gerne ihre Servicebroschüren und das Bauplatzangebot.
Fleißig besichtigt wurden die freundlich gestalteten Räume des Kindergartens und der neu eröffneten Schulkinderbetreuung in der Volksschule. Für das leibliche Wohl war mit Gyros, Grillgut, Kuchen und Süßigkeiten aller Art bestens gesorgt. Genießer probierten gerne die angebotenen Kaffeespezialitäten.

Um 14 Uhr gab der Vorsitzende des Gewerbevereins, Michael Starkmann, den Startschuss für den ersten Wernberg-Köblitzer Gewerbelauf für Kinder und Jugendliche. Je nach Alter umrundeten die Mädchen und Jungen die Aschenbahn ein- bzw. zwei Mal, freuten sich über das Lob von "Coach" Alois Kindl und je einen Eisgutschein. Trotz des verregneten ersten Tages schloss die Gewerbeschau am Sonntag mit einer durchweg positiven Bilanz von seiten der Veranstalter und Aussteller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.