19.08.2014 - 00:00 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

"Spielplatzfreunde Feistelholz" halten preisgekrönte Anlage in Schuss - Gut besuchtes Kinderfest Immer wieder preisverdächtig

Statt Sommer- war Aprilwetter angesagt, doch die Besucher kamen trotzdem: Die Elterninitiative "Spielplatzfreunde Feistelholz" war mit der Resonanz rundum zufrieden. Der Erlös des Spielplatzfestes fließt in den Unterhalt der Anlage.

Trotz wechselhaften Wetters wurde das Spielplatzfest ein voller Erfolg. Die Kinder standen im Mittelpunkt und hatten an den Spielständen viel Spaß.
von Autor WTOProfil

Als sich nach dem regnerischen Vormittag die Sonne ab und zu zeigte, strahlten auch die Veranstalter erleichtert: Die umfangreichen Vorbereitungen hatten sich doch noch gelohnt.

Das Kinderfest der Eltern-Initiative hat seit der Spielplatzeröffnung 1977 Tradition. Gepflegt wird der Spielplatz gratis von den Helfern der Elterninitiative. Sie sind das ganze Jahr über im Einsatz, damit die preisgekrönte Anlage in einem ordentlichen Zustand und sicher bleibt. Erwähnenswert ist das große Zusammengehörigkeitsgefühl der Eltern, deren Engagement sich in den Festvorbereitungen und bei der Betreuung zeigte. Allerdings wäre die Elterninitiative glücklich, wenn sich noch weitere ehrenamtliche Mitstreiter melden würden. Jeder ist willkommen.

Mit Unterstützung des Bauhofes wurde bei den Schaukel- und Klettergerüsten vor kurzem der Sand ausgetauscht. Unterstützung finden die Eltern und Großeltern durch einheimische Firmen und Vereine. Der Erlös aus dem Kinderspielfest kommt der Instandsetzung der Anlage und der Anschaffung neuer Spielmöglichkeiten zugute. Im nächsten Jahr soll die Anlage modernisiert werden. Alte Geräte sollen ausgetauscht und die ein oder andere neue Attraktion angeschafft werden.

Festauftakt war bereits am Vormittag mit einem Kinderflohmarkt, der jedoch ein Opfer des Regens wurde. Für die Eltern gab es ein Weißwurst-Frühstück in regensicheren Pavillons. Wie es sich für ein Kinderfest gehört, standen dann die Buben und Mädchen im Mittelpunkt des Geschehens. Die Elterninitiative sorgte für abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten. Es gab eine Kübelspritze, Losbude und Geschicklichkeitsspiele. Große Freude bereitete den Kindern der "Feistelholz-Express" der Pfreimder Wasserwacht. Mit dem kleinen Bummelzug wurde die Siedlung erkundet. Wer von den Kleinen keine Lust mehr auf die Spielstationen hatte, konnte sich an den alten und neuen Geräten austoben oder das Kasperltheater besuchen. Alle drei Aufführungen zogen die Kinder wie ein Magnet an. Am frühen Abend ließen die Eltern und Kinder das Fest mit einem Lampionszug durch die Feistelholz-Siedlung ausklingen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.