11.09.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

A-Klasse Mitte: Alle anderen Teams aus dem Kreis Schwandorf remisieren 5:0! SV Seebarn bricht den Bann mit erstem Dreier

Schwandorf. In der A-Klasse Mitte zog der SV Bernried (1./16) durch einen 5:0-Sieg über das neue Schlusslicht SV Mitterkreith (13./3) mit dem bisherigen Spitzenreiter SpVgg Mitterdorf (1./16), der im Top-Spiel des 7. Spieltages beim TB Roding II (4./13) 1:1 spielte, gleich. Beide Teams weisen auch exakt dasselbe Torverhältnis auf. Die SpVgg Bruck (3./13) verpasste es durch ein 2:2-Unentschieden beim SV Altendorf (8./5), bis auf einen Punkt an das Spitzenduo heranzukommen. Ebenfalls mit 2:2 trennten sich der SV Erzhäuser (10./5) und der TSV Nittenau II (9./5), mit 1:1 der TV Bodenwöhr (11./4) und der SC Altfalter (6./10). Die ersten Punkte holte sich der SV Seebarn (12./3) mit einem 5:0-Erfolg über den SV Neubäu II (5./13).

von Joachim LuffProfil

SV Altendorf 2:2 (1:2) SpVgg Bruck

Tore: 0:1 (23.) Maximilian Walter, 0:2 (27.) Christoph Steiner, 1:2 (44./Foulelfmeter) Stefan Scheck, 2:2 (67.) Alexander Prey - SR: Siegfried Plößl (SV Pullenried) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (88.) Martin Ebensberger, Bruck - Besonderes Vorkommnis: (48.) Stefan Scheck (Altendorf) verschießt Foulelfmeter.

(lfj) In einem hektischen und vom Kampf geprägten Match schienen die Gäste Mitte des ersten Durchgangs einem Dreier entgegenzusteuern, als Walter und Steiner einen Doppelschlag setzten. Scheck brachte die Altendorfer durch einen verwandelten Foulelfmeter kurz vor der Pause wieder heran. Der SV bekam gleich nach Wiederbeginn einen weiteren Elfmeter zugesprochen, den Scheck aber diesmal vergab. Schließlich gelang Prey doch noch der Treffer zum insgesamt gerechten 2:2-Endstand.

SV Erzhäuser 2:2 (1:1) TSV Nittenau

Tore: 1:0 (6.) Andreas Ruhland, 1:1 (16.) Vladimir Semke, 2:1 (56.) Thomas Scheuerer, 2:2 (89.) Emre Kaya - SR: Reinhard Liebl (SC Katzdorf) - Zuschauer: 50

(lfj) Trotz eines vielversprechenden Starts mit dem frühen Führungstor von Ruhland, schaffte es der SV Erzhäuser wieder nicht, drei Punkte gutzuschreiben. Semke erzielte mit einem Billard-Tor, der Ball sprang vom Pfosten in die Maschen, den Ausgleich für die Gäste. Im zweiten Abschnitt hatte Nittenau mehr vom Spiel, aber der SVE setzte einen Konter, den Scheuerer mit der erneuten Führung abschloss. In der Folge entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Match mit Chancen für beide Teams, bei dem den Gästen in der Schlussphase durch Kaya der Ausgleichstreffer zum insgesamt gerechten 2:2-Endstand gelang.

SV Seebarn 5:0 (2:0) SV Neubäu II

Tore: 1:0 (24.) Thomas Kirchberger, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 (44./46./48./68.) Tobias Ehebauer - SR: Alois Kleierl (SpVgg Pfreimd) - Zuschauer: 70

(lfj) Endlich ist der Bann gebrochen: Durch eine überzeugende Leistung holte der ersatzgeschwächte SV Seebarn die ersten Punkte gegen die Neubäuer Reservisten. Die Hausherren nahmen von Beginn an das Zepter in die Hand und erspielten sich gute Möglichkeiten. Der Knoten platzte Mitte des ersten Durchgangs als Kirchberger den Führungstreffer besorgte. Kurz vor der Halbzeit gelang Ehebauer der 2:0-Pausenstand. Ehebauer machte dann mit einem Traumtor vom Anstoß zu Halbzeit zwei weg alles klar, in der Folge sorgte er mit seinen Treffern drei und vier - also einem lupenreinen Hattrick - für einen am Ende souveränen und auch in der Höhe verdienten 5:0-Sieg. Der Gästetorwart verhinderte eine noch höhere Niederlage.

TV Bodenwöhr 1:1 (1:0) SC Altfalter

Tore: 1:0 (24.) Piotr Polaszek, 1:1 (90.) Sebastian Hartmann - SR: Christian Brand (FC Maxhütte-Haidhof) - Zuschauer: 50 - Gelb-rot: (71.) Patriot Jashari (Bodenwöhr)

(lfj) In der lange Zeit ausgeglichenen Begegnung sorgte Polaszek im ersten Durchgang für die 1:0-Führung der Gastgeber. 20g Minuten vor dem Ende sah der Bodenwöhrer Jashari die Ampelkarte. Jetzt warf Altfalter in Überzahl alles nach vorne und erzielte durch Hartmann in der Schlussminute den Ausgleich zum 1:1.

Statistik

TB Roding II - SpVgg Mitterdorf 1:1 (1:0) Tore: 1:0 (36.) Andreas Westuba, 1:1 (84.) Maximilian Nikl - SR: Hans-Peter Nelz (SV Wiesent) - Zuschauer: 180

SV Bernried - SV Mitterkreith 5:0 (1:0) Tore: 1:0 (31.) Jan Talas, 2:0 (59.) Vitalij Drohobeckyj, 3:0 (74.) Petr Vachtl, 4:0 (84.) Vitalij Drohobeckyj, 5:0 (87./Eigentor) Tobias Brandl - SR: Rudi Roith (SG Silbersee) - Zuschauer: 80

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.