03.04.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

A-Klasse Mitte FC Neunburg nach 6:3-Sieg zwei Punkte vor Wetterfeld

Wernberg. (lfj) In der A-Klasse Mitte bleibt der 1. FC Neunburg (1./46) vorne und verschaffte sich einen momentanen Zwei-Punkte-Vorsprung. Während die Pfalzgrafenstädter in einem torreichen Match bei der SpVgg Mitterdorf (6./25) einen 6:3-Sieg herausschossen, musste sich der einzige Mitstreiter um den Titel, der VfB Wetterfeld (2./44, ein Spiel weniger), bei der SpVgg Bruck (4./29) mit einem 2:2 begnügen. Weiter auf dem Vormarsch bleibt der SV Seebarn (3./32), der den SV Bernried (5./28) mit 1:0 besiegte.

von Joachim LuffProfil

Spannung herrscht im Abstiegskampf, den die Teams auf den Plätzen 9 bis 13 unter sich ausmachen. Der SV Schwarzhofen II (13./13.) holte sich ein 1:1 bei Mitstreiter DJK Arrach (11./14). Ebenso 1:1 spielte der TSV Nittenau II (10./14) gegen den SV Neubäu II (10./17).

SpVgg Mitterdorf 3:6 (0:5) 1.FC Neunburg

Tore: 0:1, 0:2 (10./13) Michal Mastny, 0:3, 0:4 (25./41.) Yulian Kurtelov, 0:5 (43.) Michal Mastny, 1:5 (72.) Sandro Aumann, 2:5 (/4.) Daniel Scharf, 2:6 (75./Eigentor) Bernhard Preis, 3:6 (78.) Thomas Schaller - SR: Ludwig Feldbauer (SV Wilting) - Zuschauer: 100

(lfj) Offen wie ein Scheunentor präsentierten sich die Gastgeber im ersten Spielabschnitt, so dass die Gäste die Partie mit fünf Toren durch Mastny (3) und Kurtelov (2) frühzeitig entscheiden konnten. Nach dem Seitenwechsel nahm der Titelanwärter das Tempo merklich aus dem Spiel, was Aumann und Scharf zu zwei Treffern der Platzherren nutzten. Nach dem Eigentor zum 2:6 war alles gelaufen, auch wenn Schaller noch zum 3:6-Endstand für die SpVgg erfolgreich war.

SV Seebarn 1:0 (1:0) SV Bernried

Tore: 1:0 (13.) Tobias Ehebauer - SR: Manfred Schloderer (FTE Schwandorf) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (73.) Jan Talas (Bernried)

(lfj) In einem mäßigen Spiel brachte Ehebauer die Heimelf in Führung. In der Folge entwickelte sich eine zerfahrene Partie, in der die Gastgeber stets Herr der Lage blieben. Die Bernrieder kamen nur einmal gefährlich vor das heimische Tor. Seebarns Keeper Hanauer parierte allerdings herausragend. Dem SVS boten sich schließlich noch zwei dicke Konterchancen zur Ergebniserhöhung.

SpVgg Bruck 2:2 (1:1) VfB Wetterfeld

Tore: 1:0 (6.) Daniel Höppner, 1:1 (43.) Filip Webr, 2:1 (59./Foulelfmeter) Dominik Weinfurtner, 2:2 (71.) Jan Havlicek - SR: Maik Kreye (SC Weinberg) - Zuschauer: 70

(lfj) Bruck war in der intensiv geführten Begegnung gegen den Favoriten überraschend überlegen und erspielte sich viele Möglichkeiten. Doch nur Höppner konnte eine davon zur frühen Führung nutzen. Dies rächte sich kurz vor der Pause, als Webr zum schmeichelhaften Ausgleich traf.

Auch nach Wiederbeginn war die Heimelf stark und ging durch einen von Weinfurtner verwandelten Foulelfmeter erneut in Führung. Dennoch nahmen die Gäste am Ende einen Punkt mit, denn Havlicek schloss einen Konter zum 2:2-Endstand ab.

TB Roding II - TV Bodenwöhr 2:1 (0:1) Tore: 0:1 (21.) Tobias Spindler, 1:1 (82.) Stefan Wittmann, 2:1 (85.) Marcel Rankl - SR: Reinhard Weindler (Bernhardswald) - Zuschauer: 60

DJK Arrach - SV Schwarzhofen II 1:1 (1:1) Tore: 0:1 (2./Eigentor) Zoran Stankovic, 1:1 (15.) Zoran Stankovic - SR: Hans-Peter Nelz (SV Wiesent) - Zuschauer: 40 - Gelb-Rot: (65.) Florian Reichhardt; (73.) Ioan Pascu (beide Arrach)

TSV Nittenau II - SV Neubäu II 1:1 (0:1) Tore: 0:1 (39.) Michael Lipfert, 1:1 (89.) Markus Schönberger - SR: Josef Kneißl (Dürnsricht) - Zuschauer: 50

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.