A-Klasse Mitte: Mitterdorf an der Spitze - Bruck gewinnt Derby gegen Erzhäuser klar
Eigentor entscheidet Derby Altfalter gegen Altendorf

Martin Fleischmann (rechts) vom SV Altendorf zeiht vor Michael Hollnberger (SC Altfalter) ab. Der Sportclub entschied das Derby nach einem Eigentor für sich. Bild: ham
Sport
Wernberg-Köblitz
04.09.2017
38
0

War es Übermotivation? War es einfach nur Pech? Das Derby der A-Klasse Mitte in Altfalter wurde durch eine unglückliche Aktion entschieden.

Schwandorf. In der A-Klasse Mitte übernahm am 6. Spieltag die SpVgg Mitterdorf (1./15) durch einen 3:0-Sieg über die DJK Arrach (7./7) die Spitzenposition. Wieder in Sichtweite ist die SpVgg Bruck (4./12) durch den klaren 4:0-Derbysieg gegen den SV Erzhäuser (10./4).

Tor kurz vor Schluss

Das Derby zwischen dem SC Altfalter (6./9) und dem SV Altendorf (8./4.) wurde kurz vor Schluss durch ein Eigentor zugunsten der Platzherren entschieden.

SV Neubäu II 3:1 (2:0) TV Bodenwöhr

Tore: 1:0, 2:0 (17./25.) Michael Stubenrauch, 3:0 (63.) Marian Bellak, 3:1 (76.) Georg Dorrer - SR: Karl-Heinz Späth (DJK Arnschwang) - Zuschauer: 100

Die heimischen Reservisten waren im ersten Abschnitt dominant und so ging die 2:0-Halbzeitführung durch den Doppelpack von Stubenrauch voll in Ordnung. Daran änderte sich auch nach Wiederbeginn nur wenig, so dass Bellak mit dem 3:0 für die Entscheidung sorgen konnte.

Dorrer konnte knapp eine Viertelstunde vor dem Abpfiff noch für Bodenwöhr verkürzen, am verdienten Sieg der SV-Reserve änderte dies aber nichts mehr.

SpVgg Bruck 4:0 (1:0) SV Erzhäuser

Tore: 1:0 (38.) Philipp Scharl, 2:0, 3:0, 4:0 (61./63.-Foulelfmeter, 90.) Christoph Steiner - SR: Konrad Köppl (SV Diendorf) - Zuschauer: 130

Die ersatzgeschwächt angetretene SpVgg überstand zu Beginn die eine oder andere Großchance der Gäste ohne Gegentreffer. Langsam konnte sich Bruck dann auch befreien und kam selbst zu einigen Möglichkeiten. Allerdings verschossen die Platzherren zunächst einen Strafstoß, bevor Scharl der Führungstreffer und 1:0-Halbzeitstand gelang.

Nach Wiederbeginn schlug die Stunde von Steiner, der mit einem Hattrick die Begegnung entschied.

SC Altfalter 1:0 (0:0) SV Altendorf

Tor: 1:0 (85./Eigentor) - SR: Josef Lehner (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 100

Durch die souveräne Leitung von Schiedsrichter Josef Lehner ging das Derby dieses Mal sehr fair über die Bühne. Über weite Strecken dominierten die Abwehrreihen beider Mannschaften, welche die gegnerischen Angreifer im Griff hatten.

Torraumszenen waren somit Mangelware und bezeichnenderweise fiel der Siegtreffer der Platzherren durch ein Eigentor nach einer missglückten Rettungsaktion eines Gästespielers.

Statistik

TB Roding II - SV Bernried 5:2 (3:0) Tore: 1:0 (2./Foulelfmeter) Tobias Sturm, 2:0 (6.) Florian Weber, 3:0 (33.) Jonas Hartl, 4:0 (55.) Florian Weber, 5:0 (69.) Jonas Hartl, 5:1, 5:2 (76./83.) Dominik Stauber - SR: Josef Hopfensperger (DJK Altenthann) - Zu: 100

TSV Nittenau II - SV Mitterkreith 1:4 (0:3) Tore: 0:1 (2.) Markus Brummer, 0:2, 0:3 (19./31.) Christoph Multerer, 0:4 (74.) Markus Brummer, 1:4 (76.) Daniel Schmid - SR: Jürgen Fleischmann (Schwarzhofen) - Zu: 50

SpVgg Mitterdorf - DJK Arrach 3:0 (2:0) Tore: 1:0 (29.) Simon Lorenz, 2:0 (45.) Abnor Durguti, 3:0 (72.) Tobias Riedl - Zuschauer: 75
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.