26.03.2018 - 20:00 Uhr
Wernberg-Köblitz

A-Klasse Mitte: SVS feiert 8:2-Sieg beim SV Mitterdorf Seebarn zerlegt Mitkonkurrenten

Wernberg. Die SpVgg Bruck (33) hat am 18. Spieltag die alleinige Tabellenführung in der A-Klasse Mitte übernommen. Dazu reichte der eigene 2:0-Sieg über den SV Mitterkreith (11./14), weil der TB Roding II (3./31) gegen die DJK Arrach (6./23) nur remisierte (2:2) und der SV Seebarn (2./31) im Spitzenspiel bei der SpVgg Mitterdorf (4./30) mit einem Paukenschlag aufhorchen ließ.

von Joachim LuffProfil

Mit 8:2 kanterte der SVS den Mitkonkurrenten um den Aufstieg auf dessen Platz nieder und ließ die 0:1-Auftaktniederlage von Roding vergessen. Im einem kreisinternen Duell trennten sich der SC Altfalter (8./22) und sein punktgleicher Gast SV Erzhäuser (7./22) 1:1. Der SV Altendorf (10./17) verschaffte sich durch einen wichtigen 2:0-Sieg beim SV Neubäu II (9./21) etwas Luft nach hinten. Spielfrei war der TV Bodenwöhr (12./11).

SV Neubäu II 0:2 (0:1) SV Altendorf

Tore: 0:1 (18.) Andreas Glowatzki, 0:2 (87.) Benjamin Danner - SR: Markus Nachreiner (SpVgg Willmering-Waffenbrunn) - Zuschauer: 20

(lfj) Insgesamt betrachtet entführten die Gäste verdient die drei Punkte aus Neubäu. Glowatzki markierte den 0:1-Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt wollte es die Heimelf zwar noch einmal wissen, doch die Gäste erweisen sich als cleverer in der Chancenverwertung und machten kurz vor dem Ende mit dem 0:2 durch Danner alles klar.

SC Altfalter 1:1 (0:0) SV Erzhäuser

Tore: 0:1 (59.) Andreas Ruhland, 1:1 (80.) Daniel Krause - SR: Siegfried Plößl (SV Pullenried) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (41.) Maximilian Hauser, (42.) Mario Schieder (beide Erzhäuser)

(lfj) Mit einer gerechten Punkteteilung trennten sich Altfalter und Erzhäuser. Nach torloser erster Halbzeit, in die die Gäste nach zwei Ampelkarten nur noch mit neun Mann gingen, brachte Ruhland Erzhäuser überraschend in Führung. Die Heimelf konnte die numerische Überlegenheit nur noch zum Ausgleich nutzen.

SpVgg Bruck 2:0 (2:0) SV Mitterkreith

Tore: 1:0 (32.) Philipp Scharl, 2:0 (41.) Jörg Faltermeier - SR: Robert Frank (TSV Dieterskirchen) - Zuschauer: 60

(lfj) Den Grundstein zum hochverdienten 2:0-Sieg legte die SpVgg bereits im ersten Durchgang als Scharl und Faltermeier für die beruhigende 2:0-Führung sorgten. Nach Wiederbeginn ließ Bruck die Zügel etwas schleifen und die Konsequenz im Abschluss vermissen. Der Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr.

SV Mitterdorf 2:8 (2:4) SV Seebarn

Tore: 1:0 (1.) Sandro Aumann, 1:1 (8./Eigentor) Mirko Pierei, 1:2 (10.) Fabian Winnig, 2:2 (17.) Sandro Simml, 2:3 (18./Eigentor) Simon Lorenz, 2:4, 2:5, 2:6 (29./59./74.) Tobias Ehebauer, 2:7 (79.) Peter Roith, 2:8 (87.) Tobias Ehebauer - SR: Klaus Fuchs (DJK Rettenbach) - Zuschauer: 80

(lfj) Nach solch einer herben Niederlage hat es zu Beginn nicht ausgesehen, denn die Hausherren gingen nach einem schnell vorgetragenen Spielzug mit 1:0 in Führung und verpassten kurz danach das mögliche 2:0. Dagegen ging Seebarn mit einem Doppelschlag in Führung, welche die SpVgg schnell wieder egalisierte. Danach bekamen die Gäste die Partie aber zusehends besser in den Griff und erspielten sich Chance um Chance. Neben den acht Toren visierten die Seebarn noch zweimal Aluminium an und gewann am Ende hochverdient mit 8:2.

Statistik

TB Roding II - DJK Arrach 2:2 (2:1) Tore: 1:0 (7.) Johannes Pongratz, 1:1 (32.) Ioan Pascu, 2:1 (43.) Tobias Sturm, 2:2 (66.) Tobias Schön - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 50

TSV Nittenau II - SV Bernried 1:1 (0:0) Tore: 0:1 (51.) Benedikt Vogl, 1:1 (87./Foulelfmeter) Miklos Sibalin - SR: Stefan Bauer (TSV Klardorf) - Zuschauer: 60

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.