24.04.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

A-Klasse Mitte VfB Wetterfeld hält FC Neunburg weiter auf Abstand

Schwandorf. (lfj) In der A-Klasse Mitte marschiert der VfB Wetterfeld (1./53) in Richtung Meisterschaft. Am 22. Spieltag reichte es für den VfB zu einem 2:0-Heimsieg gegen den TB Roding II (8./27). Der einzige Konkurrent um den Titel, der 1. FC Neunburg (2./49), konnte sich knapp mit 2:1 beim TV Bodenwöhr (7./27) durchsetzen und muss auf Ausrutscher des VfB hoffen.

von Joachim LuffProfil

Am Tabellenende verlor der SV Schwarzhofen II (13./13) durch die weitere 2:3-Heimniederlage gegen die SpVgg Mitterdorf (6./31) weiteren Boden und braucht in den nächsten Wochen einen Kraftakt um den Abstieg noch abzuwenden.

SV Schwarzhofen II 2:3 (1:1) SV Mitterkreith

Tore: 0:1 (16.) Benjamin Nicklas, 1:1 (38.) Deniz Birol, 2:1 (66.) Marius Schindler, 2:2 (77.) Markus Brummer, 2:3 (83.) Sven Drathring - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (85.) Michael Wendler (Mitterkreith)

(lfj) Der Tabellenletzte musste eine weitere knappe Niederlage hinnehmen. Nicklas brachte die Gäste in Führung. Danach glich Deniz Birol aus und Schindler brachte Schwarzhofen sogar in Führung. Doch Mitterkreith schaffte es noch, das Spiel zu drehen und als Sieger vom Platz zu gehen. Brummer besorgte den Ausgleich, dann traf Drathring mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern. Obwohl Schwarzhofen nach Gelb-Rot gegen Wendler in Überzahl spielte, schafften der SV den Ausgleich nicht mehr.

SpVgg Bruck 5:1 (3:0) TSV Nittenau II

Tore: 1:0, 2:0 (30./33.) Jörg Faltermeier, 3:0 (39.) Dominik Weinfurtner, 3:1 (51.) Daniel Bagi, 4:1, 5:1 (79./83.) Jörg Faltermeier - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 70

(lfj) Die Brucker besiegten den Gast aus Nittenau souverän mit 5:1. Es dauerte eine halbe Stunde, bis Faltermeier die heimischen Farben in Führung brachte, derselbe Spieler traf nur wenig später zum 2:0. Als Weinfurtner noch vor der Pause das 3:0 folgen ließ, war die Partie entschieden. Auch nachdem Bagi für die Gäste im zweiten Abschnitt schnell auf 1:3 verkürzte, geriet der Brucker Sieg nicht in Gefahr. In der Schlussphase schlug Faltermeier noch zweimal zu und schnürte somit einen Viererpack.

TV Bodenwöhr 1:2 (0:1) 1. FC Neunburg

Tore: 0:1 (24./Foulelfmeter) Marin Marinov, 1:1 (80./Foulelfmeter) Christoph Zinnbauer, 1:2 (83./Foulelfmeter) Marin Marinov - SR: Reinhard Liebl (SC Katzdorf) - Zuschauer: 60

(lfj) In der ausgeglichenen Partie war für die Gastgeber durchaus ein Punktgewinn möglich, doch am Ende hatte der Favorit aus Neunburg das bessere Ende für sich und wahrte somit seine Titelchancen. Mitte des ersten Durchgangs verwandelte Marinov einen Strafstoß zur Gästeführung, welche bis zehn Minuten vor dem Ende Bestand hatte. Dann bekam auch Bodenwöhr einen Elfer zugesprochen, den Zinnbauer zum Ausgleich versenkte. Aber nur drei Minuten später raubte Marinov, der einen weiteren Elfmeter zum 2:1 der Gäste verwandelte, der Heimelf alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn.

SV Neubäu II 0:3 (0:1) SV Seebarn

Tore: 0:1 (43.) Tobias Ehebauer, 0:2 (65.) Damian Danaj, 0:3 (76.) Tobias Ehebauer - SR: Richard Herrmann (FSV Pösing) - Zuschauer: 50.

(lfj) In der relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit forderten die Gäste zwei Elfer, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb jeweils aus. Außerdem ließ Ehebauer, der kurz vor dem Seitenwechsel die Seebarner Führung besorgte, zwei hundertprozentige Chancen liegen. Im zweiten Abschnitt spielten die Gäste Einbahnstraßenfußball in Richtung Neubäuer Gehäuse, ließen aber weitere hochkarätige Möglichkeiten liegen. Wenigstens Danaj und Ehebauer trafen für die Gäste, die einen hochverdienten 3:0-Sieg einfuhren.

Statistik

DJK Arrach - SpVgg Mitterdorf 2:0 (2:0) Tore: 1:0 (7.) Ioan Pascu, 2:0 (39.) Thomas Rösl - SR: Johann Beiderbeck (FC Rosenhof-Wolfskofen) - Zuschauer: 70.

VfB Wetterfeld - TB Roding II 2:0 (1:0) Tore: 1:0 (17.) Jan Havlicek, 2:0 (88.) Patrik Juras - SR: Karl-Heinz Späth (DJK Arnschwang) - Zuschauer: 90.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.