24.04.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

A-Klasse West SV Pullenried hält jetzt alle Trümpfe in der Hand

Schwandorf. (lfj) In der A-Klasse West kann Spitzenreiter SV Pullenried (1./55) auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Am Freitag gelang ein 5:1-Sieg gegen den SC Katzdorf II (9./24), am Sonntag ein 1:0-Erfolg über die DJK Steinberg (5./39). Dadurch konnte der SVP die Führung auf vier Punkte vor dem FC Maxhütte-Haidhof (2./51), der Schlusslicht FC OVI-Teunz II (14./4) mit 8:1 abschoss, ausbauen. Dick im Rennen ist auch noch der FC Wernberg II (3./50), der durch den 3:0-Derbysieg die DJK Weihern/Stein (4./45) wohl endgültig aus dem Rennen warf.

von Joachim LuffProfil

SV Pullenried 1:0 (1:0) DJK Steinberg

Tor: 1:0 (29.) Tobias Michael Meisinger - SR: Josef Kneißl (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 70

(lfj) Einen völlig verdienten Sieg schaffte der SV im Heimspiel gegen Steinberg. Während die Gäste die gesamte Spielzeit keine einzige klare Torchance zustande brachten, vergab der SV vor allem in der ersten Halbzeit reihenweise klare Möglichkeiten. Erst nach knapp einer halben Stunde war Meisinger aus fünf Metern nach genauer Flanke per Kopf erfolgreich. Kurz vor der Pause vergab Bösl aus kürzester Distanz das 2:0. In der zweiten Hälfte dominierte der SV weiter das Geschehen, klare Tormöglichkeiten waren aber kaum mehr zu verzeichnen, zudem gab es viele Unterbrechungen wegen Foulspiels der Gäste, so dass der Spielfluss sehr darunter litt.

FC Maxhütte 8:1 (3:0) FC OVI-Teunz

Tore: 1:0 (9.) Gordon Börner, 2:0 (25.) Tobias Silbereis, 3:0, 4:0 (31./48.) Gordon Börner, 5:0, 6:0 (56./58.) Tobias Silbereis, 6:1 (66.) Patrik Graf, 7:1 (75.) Michael Neudorf, 8:1 (81.) Tobias Silbereis - SR: Tobias Buchfink (JFG Oberpfälzer Seenland) - Zuschauer: 80

(lfj) Wie erwartet wurde das Match gegen das Schlusslicht eine eindeutige Angelegenheit für Titelanwärter FC Maxhütte. Bereits in der Anfangsphase gelang Börner der Führungstreffer für die Heimelf, die das Match bis zur Pause durch Tore von Silbereis und erneut Börner entschied. Nach Wiederbeginn schraubten wiederum Börner und Silbereis das Ergebnis ohne große Mühe auf 6:0', ehe Graf der Ehrentreffer für die Gäste gelang. Neudorf und Silbereis sorgten schließlich für den 8:1-Endstand.

FC Saltendorf 1:3 (0:1) SC Sinopspor

Tore: 0:1 (38.) Leotrim Berisha, 1:1 (67.) Christian Kaiser, 1:2 (86.) Veton Berisha, 1:3 (90./Foulelfmeter) Leotrim Berisha - SR: Horst Lang (FC Niedermurach) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (83.) Arton Berisha (Sinopspor)

(lfj) Die Gäste hatten die erste gute Chance. Die Hausherren spielten gefällig, waren aber 20 Meter vor dem Tor mit ihrem Latein am Ende. Noch vor der Pause gingen die Gäste in Führung. Nach der Pause zeigte sich die Heimelf bemüht, ohne aber zu großen Chancen zu kommen. Als Kaiser die Hausherren mit dem 1:1 zurück ins Spiel brachte, folgte deren beste Phase aber der Führungstreffer wurde vergeben. Nach dem 2:1 der Gäste hatte der FC keine Chancen mehr. In der Schlussminute fiel noch das 3:1.

SC Altendorf 4:0 (1:0) ASV Fronberg

Tore: 1:0 (35.) Benjamin Nößner, 2:0, 3:0 (76./85.) Benjamin Danner, 4:0 (88.) Stefan Scheck - SR: Anton Münch (DJK Amberg) - Zuschauer: 60 - Gelb-rot: (88.) Agron Spahija (Fronberg)

(lfj) Im ersten Durchgang tat sich der Gastgeber noch schwer mit dem Toreschießen, so stand es zur Pause nur 1:0. Auch im zweiten Abschnitt dauerte es lange, bis die Partie mit dem 2:0 entschieden war. Erst danach gab sich Fronberg geschlagen und musste noch die beiden Gegentreffer zum 4:0-Endstand hinnehmen.

FC Wernberg 3:0 (1:0) DJK Weihern/Stein

Tore: 1:0 (20.) Fabian Lang, 2:0 (55.) und 3:0 (79.) Johannes Schweiger - SR: Jürgen Schmirler (TSV Dieterskirchen) - Zuschauer: 110

(she) Im Nachbarschaftsderby behielt der Gastgeber die Oberhand und gewann auch in der Höhe verdient. Der Gast hatte zwar die erste klare Chance in der 7. Minute durch

Andreas Lohrer, dessen Schuss konnte aber FC-Schlussmann Tobias Irlbacher reflexartig zur Ecke fausten. Der Gastgeber hatte zwar das Spiel weitgehend im Griff, machte sich aber das Leben durch viele Abspielpatzer und Stellungsfehler schwer. So dauerte es bis zur 20. Minute, bevor Fabian Lang nach einem Eckstoß am höchsten sprang und per Kopf das 1:0 erzielte. Nach Wiederanpfiff drängte die DJK, versuchte es mit weiten Bällen, erspielte sich aber keine klaren Tormöglichkeiten. Nach zehn Minuten setzte sich der unheimlich schnelle Johannes Schweiger nach einer Vorlage von Christoph Weber durch und schob den Ball flach zum 2:0 ein. Weihern drängte weiter, ohne Erfolg. Zehn Minuten vor dem Abpfiff überlief wiederum Johannes Schweiger die Gästeabwehr und schoss zum 3:0 ein.

SC Altfalter 3:2 (2:0) TuS Dachelhofen

Tore: 1:0 (19.) Christopher Wegerer, 2:0 (23.) Robert Graf, 3:0 (51.) Sebastian Hartmann, 3:1 (53.) Sebastian Engl, 3:2 (72.) Wolfgang Spiegler - SR: Alois Bösl (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 30 - Gelb-Rot: (83.) Tobias Scheiber (Dachelhofen) - Rot: (74.) Manuel Dirscherl (Altfalter)

(lfj) Der SC Altfalter landete gegen den TuS Dachelhofen einen wichtigen 3:2-Heimerfolg, der dem Gastgeber den endgültigen Klassenerhalt sicherte. Der SC war zielstrebiger und führte durch Tore von Wegerer und Graf zur Pause verdient mit 2:0. Als Hartmann kurz nach der Pause das 3:0 nachlegte, schien die Partie gelaufen. Doch beim Gastgeber kehrte der Schlendrian ein und Dachelhofen verkürzte durch zwei Treffer auf 2:3. Am Ende brachte der SC den Sieg aber doch über die Zeit.

SC Katzdorf II 2:2 (0:1) SC Teublitz

Tore: 0:1 (8.) Michael Stegerer, 1:1 (67.) Thomas Schmid, 1:2 (79.) Foulelfmeter) Ralph Lux, 2:2 (87.) Ralf Kalinke - SR: Josef Strahl (SV Erzhäuser) - Zuschauer: 80

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.