31.07.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

A-Mitte: Teams aus dem Kreis SAD wenig erfolgreich Nur SpVgg Bruck setzt gleich ein Ausrufezeichen!

Schwandorf. Zum Start der A.-Klasse Mitte untermauerte die SpVgg Bruck mit dem 8:0-Kantersieg gegen den SV Neubäu II gleich einmal seine Ambitionen. Die anderen Teams aus dem Teilkreis Schwandorf waren relativ erfolglos.

von Joachim LuffProfil

Enttäuschung in Erzhäuser

Lediglich der SV Altendorf konnte beim 2:2 gegen die DJK Arrach wenigstens einen Punkt gutschreiben. Absteiger SV Erzhäuser musst durch eine 1:2-Niederlage seinem Gast TB Roding II die drei Punkte überlassen, der SC Altfalter strich beim SV Bernried mit 0:3 die Segel.

Die Partie zwischen dem TV Bodenwöhr und dem SV Seebarn wurde auf den 2. Oktober verschoben.

SV Altendorf 2:2 (1:1) DJK Arrach

Tore: 0:1 (1.) Ioan Pascu, 1:1 (27.) Christoph Müller, 1:2 (70.) Gregor Kazanowski, 2:2 (90.) Felix Hausmann - SR: Stefan Bauer (TSV Klardorf) - Zuschauer: 120 - Gelb-Rot: (66.) Tobias Schön (Arrach)

(lfj) Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn die Gäste gingen durch Pascu bereits mit dem ersten Angriff in Führung. Die Heimelf verdaute diesen Schock und brachte das Gästetor in Gefahr. Der Lohn war der verdiente Ausgleich durch Müller. Der SV war nun optisch überlegen, doch die Gäste bleiben durch Konter gefährlich. Nach dem Seitenwechsel übte Altendorf Druck auf das Gästetor aus, doch Kazanowski sorgte nach einem Alleingang für die erneute Führung der Gäste. Nachdem Arrach die Großchance zur Entscheidung vergab, sorgte Hausmann per Kopfball doch noch für den verdienten 2:2-Endstand.

SpVgg Bruck 8:0 (4:0) SV Neubäu II

Tore: 1:0 (13.) Alexander Höppner, 2:0 (27.) Manfred Jobst, 3:0 (38./Foulelfmeter) Philipp Scharl, 4:0 (41./Eigentor) Andreas Stopf, 5:0 (59./Foulelfmeter) Daniel Faltermeier, 6:0 (71.) Maximilian Walter, 7:0 (78.) Alexander Höppner, 8:0 (84.) Manfred Jobst - SR: Robert Prasch (SC Kleinwinklarn) - Zuschauer: 100.

(lfj) Nur zu Beginn konnte der Gast ein wenig mithalten, dann stellten Höppner und Jobst mit ihren Toren die Weichen für den Brucker Kantersieg. Nach einem Elfer, den Scharl verwandelte, und einem Eigentor der Gäste war mit 4:0 zur Pause bereits die Messe gelesen.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte die SpVgg druckvoll und der Torhunger war noch nicht gestillt. Am Ende waren die Neubäuer Reservisten mit der 0:8-Schlappe noch gut bedient.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.