07.08.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Auch Weinberg und Klardorf/Dachelhofen mit weißer Weste TSV Stulln II bleibt an der Tabellenspitze

Nach dem Schützenfest gegen Saltendorf legt die Stullner Reserve in Schwarzenfeld nach: Durch den 2:1-Auswärtssieg verbleibt der TSV an der Tabellenspitze der A-Klasse West.

Michaele Bokuretsion (rechts) vom 1. FC Schwarzenfeld II gewinnt hier das Laufduell gegen Daniel Luber. Am Ende hatte aber die zweite Mannschaft der Stullner im Sportpark mit 2:1 die Nase vorne. Bild: mr
von Joachim LuffProfil

Wernberg. Nach zwei Runden haben in der A-Klasse West noch drei Teams eine saubere Weste. Aufsteiger TSV Stulln II (1./6) entführte im Neulings-, Aufsteiger- und Nachbarschaftsduell beim 1. FC Schwarzenfeld II (11./0) die Punkte und verteidigte die Tabellenführung. Der SC Weinberg (2./6) ist nach dem Abstieg wieder in der Spur, wie der 7:2-Kantersieg gegen Aufsteiger TSV Schwandorf (10./0) beweist. Auch die SG TSV Klardorf/TuS Dachelhofen (3./6) legte mit dem 5:2-Erfolg bei Katzdorf II (9./0) einen optimalen Start hin. Noch Sand im Getriebe scheint bei der DJK Weihern/Stein (4./4) zu sein, die sich von der DJK Steinberg (4./4) mit 2:2 trennte.

1. FC Schwarzenfeld II 1:2 (1:0) TSV Stulln II

Tore: 1:0 (16.) Michaele Bokuretsion, 1:1, 1:2 (60./76.) Florian Obermeier - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (56.) Michael Zimmermann (Stulln), (64.) Jakob Schmidt, (76.) Alexander Ferstl (beide Schwarzenfeld)

Die Partie begann für den Gastgeber sehr gut, denn Bokuretsion schloss nach etwas mehr als einer Viertelstunde einen schönen Angriff zum1:0 ab. Nachdem die Gäste nach einer Ampelkarte für Zimmermann nach knapp einer Stunde in Unterzahl weiterspielen mussten, machte sich das kaum bemerkbar, und Obermeier gelang der Ausgleich. Auch die Platzherren dezimierten sich durch zwei Ampelkarten für Schmidt und Ferstl, was erneut Obermeier zum 2:1-Siegtreffer der Stullner nutzte.

SC Katzdorf II 2:5 (0:2) Klardorf/Dachelhofen

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 (19./42./Foulelfmeter/59.) Daniel Stahl, 1:3 (65.) Johannes Schindler, 1:4 (80.) Alexander Gruber, 1:5 (87.) Piotr Paluch, 2:5 (89.) Maximilian Roidl - SR: Konrad Köppl (SV Diendorf) - Zuschauer: 60

Die Gäste waren zunächst überlegen und schossen durch Stahl eine 2:0-Pausenführung heraus. Derselbe Spieler zeichnete nach Wiederbeginn auch für das 3:0 verantwortlich, bevor der Gastgeber eine Reaktion zeigte, besser wurde und durch Schindler auf 1:3 verkürzte. Katzdorf dominierte, doch die SG setzte einen Konter und sorgte dabei durch Gruber für die Entscheidung. Paluch legte das 1:5 nach, bevor Roidl für den 2:5-Endstand sorgte.

SC Weinberg 7:2 (2:2) TSV Schwandorf

Tore: 0:1 (17.) Maximilian Götz, 1:1 (34./Foulelfmeter) Alexander Horn, 1:2 (39.) Christoph Thanner, 2:2, 3:2 (42./49.) Timo Dirlmeier, 4:2 (54.) Andreas Pitruski, 5:2 (55.) Timo Dirlmeier, 6:2 (62.) Andreas Pitruski, 7:2 (64.) Timo Dirlmeier - SR: Rüdiger Hügel (SV Schwarzhofen) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (50.) Philipp Meier (Weinberg)

Der Aufsteiger war erwartet stark, wovon sich die Platzherren aber nicht beeindrucken ließen. Die zweimalige Führung des TSV glichen Horn per verwandelten Foulelfmeter und Dirlmeier jeweils aus, so dass es mit 2:2 in die Pause ging. Im zweiten Abschnitt dann ein ganz anderes Bild. Jetzt klappte es beim SC wie am Schnürchen und dreimal Dirlmeier sowie zweimal Pitruski sorgten in wenigen Minuten für den klaren Sieg.

FC Saltendorf 2:3 (2:1) SC Sinopspor

Tore: 1:0, 2:0 (37./38.) Christian Eimer, 2:1 (42.) Ercan Öztürk, 2:2 (50./Foulelfmeter) Sendogan Demirtas, 2:3 (52.) Leotrim Berisha - SR: Josef Kneißl (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 80

Der Gastgeber hatte das Debakel von Stulln gut weggesteckt und zeigte sich im ersten Durchgang überlegen. Eimer sorgte mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten für die verdiente 2:0-Halbzeitführung des FC. Nach Wiederbeginn leistete sich Saltendorf zu viele individuelle Fehler und gab dadurch das Spiel aus der Hand. So drehten die türkischen Gäste das Spiel durch Tore von Öztürk, Demirtas und Berisha und gewannen noch mit 3:2.

DJK Weihern/Stein 2:2 (0:0) DJK Steinberg

Tore: 0:1 (55.) Sebastian Engl, 1:1 (59.) Fabian Pröls, 2:1 (67.) Hannes Reis, 2:2 (84.) Matthias Hotze - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 110

Die Hausherren ließen gleich zu Beginn zwei glasklare Möglichkeiten liegen, so dass es torlos in die Halbzeitpause ging. Steinberg kam nach Wiederbeginn etwas besser zurecht und ging durch Engl in Führung. Die heimische DJK zeigte jetzt Moral und drehte das Match durch Tore von Pröls und Reis in eine 2:1-Führung. Kurz vor dem Ende gelang Hotze für die Gäste der insgesamt gerechte Ausgleichstreffer.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.