Bezirksliga Nord
TSV detag will Heimserie wahren

Sport
Wernberg-Köblitz
21.04.2017
9
0

Wernberg. Nach drei sieglosen Spielen ohne Torerfolg empfängt der TSV Detag Wernberg am Samstag um 16 Uhr den FV Vilseck im Detag-Stadion. Die Köblitzer mussten am Karsamstag beim abstiegsgefährdeten SV Hahnbach eine klare und verdiente 0:3-Niederlage hinnehmen und laufen nun Gefahr, aus der vorderen Tabellenhälfte zu verschwinden.

Viele Umstellungen

Die Gründe für die Pleite von Hahnbach liegen allerdings auf der Hand. Es mussten mit Christian Luff, Musa Ansuma, Thomas Schärtl, Nico Denkewitz und Patrick Schmid fünf Stammspieler aus allen Mannschaftsteilen ersetzt werden. Die dadurch bedingten Umstellungen im Team und der Einsatz einiger Akteure mit wenig Spielpraxis machten sich einfach bemerkbar, so dass es zu Fehlern kam, die der hochmotivierte und kampfstarke Gegner ausnutzte.

Grund zur Panik gibt es deswegen aber nicht. Jedoch sollte der TSV jetzt wieder einmal überzeugen und einen Dreier einfahren, was gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten und zuletzt stark aufkommenden Vilsecker allerdings alles andere als leicht werden dürfte.

Mit Ex-Profi Fink

Vilseck hat eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, die den Unterschied ausmachen können, dazu mit Ex-Profi Tobias Fink eine Leitfigur, welche die Mannschaft mitreißt.

Personelle Probleme

Bei den "Lila-Weißen" sieht es personell derzeit nicht rosig aus. Schärtl, Ansuma, Denkewitz und Schmid werden weiterhin ausfallen, Christian Luff wird dagegen wieder dabei sein. Fraglich sind noch einige angeschlagene Akteure, die in Hahnbach verletzungsbedingt raus mussten. Ziel ist es auch im fünften Heimspiel im Jahr 2017 ungeschlagen zu bleiben, möglichst aber drei Punkte gutzuschreiben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.