08.09.2017 - 22:42 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Bezirksliga vom Freitag FC Wernberg nur 0:0 gegen den Tabellenletzten Schmidgaden

Wernberg. Nach dem großartigen Spiel gegen die DJK Ensdorf lieferte der FC Wernberg am Freitagabend gegen den Bezirksliga-Tabellenletzten FC Schmidgaden eine etwas blamable Leistung ab.

von Autor SHEProfil

Lorenz verpasst Flanke

Der Gastgeber bestimmte das Spielgeschehen von Anfang an, baute geschickt von hinten auf und ließ den Ball laufen. Ein Freistoß von Johannes Schwirtlich ging knapp am rechten Torpfosten vorbei. Andreas Lorenz verpasste eine Flanke, freistehend vorm Gästetor. Die Wernberger waren immer am Drücker, aber einen Torerfolg konnten sie nicht erreichen. Kurz vor der Halbzeit gab es zwei Mal ein Gewühl vor dem Schmidgadener Tor, aber der Ball ging nicht über die Linie.

Stammler mit Kopfball

Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Spiel. Der Gastgeber immer überlegen und meist in der Hälfte der Gäste, aber die Tormöglichkeiten wurden vergeben, wenn der Pfosten nicht rettete, konnte der Schmidgadener Schlussmann Lukas Deichl den Ball sicher fangen.

Zum Schluss hatte Wernberg noch Glück, dass es durch die paar Gegenstöße der Gäste nicht in Rückstand geriet. So köpfte der eingewechselte Maximilian Stammler knapp über die Oberkante des Wernberger Tores. Nach einem krassen Abspielfehler kurz vor Spielende scheiterte der Schmidgadener Stürmer Michali Gatsas am Wernberger Schlussmann Jonas Lang.

Gute Kombinationen

Insgesamt kombinierte Wernberg bis zum Strafraum sicher und gekonnt, aber im Abschluss war der FC total ungefährlich. Die Gäste aus Schmidgaden verteidigten geschickt und setzten immer wieder kleine Nadelstiche nach vorne. Am Ende hatten sie sich ihren zweiten Punkt - den ersten Zähler hatten sie sich vergangenes Wochenende gegen Hirschau geholt - verdient.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.