Detag Wernberg will Sieg gegen Aufsteiger Kulmain
Endlich ersten Heimsieg eintüten

Sport
Wernberg-Köblitz
18.08.2017
13
0

Wernberg. Der TSV Detag Wernberg tritt weiter auf der Stelle. Der gefühlten Niederlage am Samstag gegen Kastl, als nach der 3:1-Führung in einer enttäuschenden Schlussphase noch zwei Punkte (3:3) verschenkt wurden, folgte drei Tage später beim heimstarken SC Katzdorf (2:2) zwar eine Reaktion, doch am Ende belohnten sich die Köblitzer wieder nicht für einen couragierten und überlegenen Auftritt.

Die Mannschaft hat jetzt mehrmals bewiesen, dass sie Rückstände nicht aus der Bahn werfen, indem sie solche noch drehten, doch am Ende fehlt immer wieder die Cleverness, um die eigenen Führungen über die Zeit zu bringen. Bei den "Lila-Weißen" ist also noch eine Menge Luft nach oben, denn die Qualität des Kaders ist zweifellos vorhanden.

Am Samstag, 18 Uhr, gastiert mit dem SV Kulmain ein Gegner im Detag-Stadion, der in etwa in dieselbe Kategorie einordnen ist wie die bisherigen Heimgegner Hirschau und Kastl, gegen die der Detag enttäuschte und leichtfertig fünf Punkte liegen ließ.

Aufsteiger Kulmain hat einen holprigen Start mit je zwei Unentschieden und Niederlagen hingelegt, meldete sich aber am Dienstag mit einem 2:0-Heimsieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Landesliga-Absteiger SV Sorghof zurück.

Nachdem Kulmain für Detag in etlichen Aufeinandertreffen der letzten Jahre immer ein unbequemer Gegner war, wird die Truppe des Trainergespanns Thomas Gietl und Christian Luff hochkonzentriert, mannschaftlich geschlossen und mit dem nötigen Siegeswillen in die Partie gehen müssen, um endlich den ersten Heimsieg eintüten zu können. Zum Kader der Vorwoche stoßen Matthias Jahn und Dominik Kozisek.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.