13.04.2018 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Doppel-Silber für TSV-Judokas

Vor einer Rekordkulisse von 408 Kämpfern glänzten zwei Judoka des TSV Detag Wernberg beim Osterturnier in Passau. Sowohl Emily Lorenz als auch ihre Schwester Viktoria mussten sich erst im Finale geschlagen geben und holten jeweils die Silbermedaille. Emily Lorenz traf in der Altersklasse Fu15 bis 48 Kilogramm auf harte Konkurrenz. Im stark besetzten, elfköpfigen Teilnehmerfeld besiegte Lorenz die Münchnerin Sophia Pistora (SC Armin) und Maria Leitner vom TSV Palling vorzeitig mit einer Wurf-, beziehungsweise einer Hebeltechnik. Im Halbfinale erzwang die Wernbergerin mit Uchi-mata (Hüftschenkelwurf) einen Festhalter, aus dem es für Emilie Marschall von der DJK Ensdorf kein Entrinnen gab. Im Finale rutschte Lorenz ihrerseits etwas unglücklich in eine Haltetechnik und kassierte die einzige Niederlage gegen Michelle Hesse (Jahn Nürnberg). Viktoria Lorenz erkämpfte sich in der Klasse bis 70 Kilogramm bei den Frauen ebenfalls den zweiten Platz. Nach einem sehenswerten Laufwürger in der Vorschlussrunde gegen Katharina Sieghart (SV Hirten) unterlag die Oberpfälzerin im Finale ihrer Kontrahentin Barbara Wittmann vom FC Hohenthann. Die Niederbayerin verwies Lorenz nach zwei Uchi-mata-Würfen auf den Silberrang.

von Autor ARDProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.