21.05.2017 - 21:50 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Kreisklasse Mitte: SSV Schorndorf muss trotz Sieg in die Abstiegsrelegation

Schwandorf. (lfj) In der Kreisklasse Mitte fiel am letzten Spieltag die letzte Entscheidung. Dem SSV Schorndorf (13./29) half auch der 3:1-Sieg beim SV Fischbach (10./30) nichts mehr, da die Konkurrenz punktete. Somit geht der SSV in die Abstiegsrelegation. Der SC Kleinwinklarn (2./53) schoss sich mit einem 4:0-Sieg gegen den SC Michelsneukirchen (6./37) schon mal für die Aufstiegsrelegation ein.

von Joachim LuffProfil

DJK Rettenbach 3:0 (1:0) SV Erzhäuser

Tore: 1:0 (28.) Tobias Zierer, 2:0 (46.) Andreas Biederer, 3:0 (78.) Tobias Zierer - SR: Ulrich Bayerlein (ASV Cham) - Zuschauer: 40

(lfj) Die ersatzgeschwächten Gäste waren mit ihrer Rumpfelf letztendlich chancenlos und mussten mit einer 0:3-Niederlage die Kreisklasse in Richtung A-Klasse verlassen. Lediglich eine mangelnde Chancenverwertung seitens des Gastgebers verhinderte eine höhere Niederlage der Gäste, die auch ihrem Keeper Berberich zu verdanken hatten, dass die Niederlage im Rahmen blieb.

SV Fischbach 1:3 (0:2) SSV Schorndorf

Tore: 0:1 (5.) Thomas Reiser, 0:2 (28./Foulelfmeter) Lukas Schmidbauer, 0:3 (62.) Thomas Winter, 1:3 (84.) Martin Fendl - SR: Andreas Leykauf (BSC Regensburg) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (90.) Stefan Binner, Marco Seidl (beide Fischbach)

(lfj) In einer schwachen Begegnung verließen die abstiegsgefährdeten Gäste als verdienter 3:1-Sieger den Platz in Fischbach. Dabei spielte Schorndorf die frühe Führung durch Reiser in die Karten, mit einem von Schmidbauer verwandelten Foulelfmeter nahmen sie eine 2:0-Führung mit in die Pause. Während bei den Platzherren durch den gesicherten Klassenerhalt die Luft raus war, wollte der SSV seine letzte Chance auf ein Entscheidungsspiel wahren und entschied die Partie mit dem 3:0 durch Winter. Der Anschlusstreffer von Fendl war nur noch Ergebniskosmetik. Trotz des Sieges muss Schorndorf in die Relegation, weil auch die Konkurrenz punktete.

Niederm./Pertolzh. 2:2 (1:1) SV Wilting

Tore: 0:1 (1.) Andreas Weindl, 1:1 (15.) Maximilian Pamler, 1:2 (46.) Matthias Bauer, 2:2 (51.) Maximilian Pamler - SR: Maik Kreye (SC Weinberg) - Zuschauer: 90 - Rot: (78.) Alexander Prey (SG Niederm./Pertolzh.)

(lfj) Die Gäste aus Wilting starteten perfekt und gingen mit dem ersten Angriff durch Weindl in Führung. Beide Teams agierten in der Folge mit offenem Visier. Die Platzherren glichen durch Pamler zum 1:1-Pausenstand aus, kassierten aber nach Wiederbeginn erneut mit der ersten Gästechance durch Bauer das 1:2. Nachdem erneut Pamler ausglich, drängten beide Mannschaften auf den Siegtreffer, der jedoch nicht mehr fallen sollte, so dass es beim gerechten 2:2 blieb, was dem Gast den Klassenerhalt sicherte.

SC Kleinwinklarn 4:0 (2:0) Michelsneukirchen

Tore: 1:0/2:0 (7./36.) Marco De Giorgi, 3:0 (53.) Fisnik Leka, 4:0 (64.) Sascha Schmidbauer - SR: Josef Lehner (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 60

(lfj) Die Heimelf dominierte den Gegner über die gesamte Spielzeit und hätte aufgrund der vielen vergebenen Chancen weitaus höher gewinnen müssen als 4:0. Kleinwinklarn blieb damit über die gesamte Saison auf eigenem Platz ungeschlagen und will die gezeigte Leistung mit in die Relegation zur Kreisliga nehmen.

TSV Dieterskirchen 0:1 (0:0) SV Altenschwand

Tor: 0:1 (91.) Martin Brunner - SR: Tobias Beer (SV Schwarzhofen) - Zuschauer: 80

(lfj) Das Endergebnis von 0:1 spiegelt in keiner Weise den Spielverlauf wider. Die Heimelf war das gesamte Match überlegen, ließ aber einige hundertprozentige Möglichkeiten liegen und visierte zudem viermal Alu an. In der ersten Minute der Nachspielzeit folgte dann die kalte Dusche, als Brunner mit einem abgefälschten Freistoß der sehr glückliche Altenschwander Siegtreffer gelang.

Statistik

TSV Winklarn - SV Obertrübenbach 2:4 (2:3) Tore: 0:1 (16.) Jürgen Höcherl, 0:2 (18.) Jaroslav Benes; 0:3 (30.) Benjamin Niklas, 1:3 (32.) Benedikt Hutzler, 2:3 (39.) Bastian Meyer, 2:4 (76.) Matthias Kerscher - SR: Alois Bösl (SpVgg Schönseer Land) - Zu.: 60

TSV Falkenstein - SV Atzenzell 0:1 (0:0) Tor: 0:1 (67.) Lukas Riedl - SR: Alfons Kainz (FC Wald/Süßenbach) - Zuschauer: 100

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.