02.03.2018 - 20:00 Uhr
Wernberg-Köblitz

Lediglich ein Sieg in sieben Spielen Nur Mädchen punkten doppelt

Dürftig fällt die Bilanz der Tischtennisabteilung des TSV Detag aus: In sieben Partien gibt es nur einen Sieg und ein Unentschieden. Dem stehen jedoch fünf Niederlagen gegenüber.

Den Mannschaftsführern der siegreichen Teams gratulierte der Fachwart Mannschaftssport, Dieter Buchner (hinten). Bild: wdb
von Wolf-Dieter BüttnerProfil

In der Begegnung der Herren II mit dem Tabellenzweiten ASV Fronberg konnte Wernberg nur im ersten Doppel mit Sarah Segerer/Markus Wild zur 1:0-Führung aufschlagen, dann aber gingen alle übrigen Einzel an den Gegner, der damit zu einem leichten 9:1-Erfolg kam. In ähnlicher Weise scheiterten die Herren V beim TV Nabburg VI, nur dass hier mit Ingrid Rauch/ Klinger ein Doppel und mit Lukas Klinger ein Einzel zum 2:9 gelingen konnte.

Ums Prestige ging es für die Jungen II im Heimspiel gegen den DJK Ettmannsdorf, denn im Falle eines Sieges hätte man mit ihm die Plätze in der Tabelle tauschen können. Am musste sich Wernberg mit einem 7:7-Unentschieden begnügen. Til Meier (3), Florian Zitzmann, Georg Kummert (2) und Timo Wild haben hauchdünn den vierten Tabellenplatz verpasst. Mit dem 8:4-Vorrundensieg im Rücken waren die Damen II nicht ohne Chancen zum FC Freihung gereist, wurden aber dort eines Besseren belehrt. Ihrer 1:0-Führung folgten jedoch vier Niederlagen. Vielleicht hätte die Begegnung doch noch eine Wende genommen, wenn beim Stand von 5:4 für den Gegner die folgende Fünfsatzentscheidung zugunsten Wernbergs gefallen wäre, so aber war es für den TSV nicht mehr möglich, auszugleichen, zumal der Gegner mit zwei weiteren Siegen die Partie mit 8:5 für sich entschied. S.Meiller/P.Meiller, Martina Klinger (2), Pia Meiller und Sofie Meiller hatten sich mehr erhofft.

Schneller Rückstand

Zu schnell gerieten die Damen III beim TSV Klardorf mit 5:0 ins Hintertreffen. Nur Martina Klinger (2) und Pia Hägler konnten ihren Gegnerinnen Punkte abknüpfen, aber das reichte beim 3:7 bei Weitem nicht. Wie schon in der Vorrunde kamen die Mädchen I auch in der Halle des TSV Berching an einer 10:0-Niederlage nicht vorbei. Den einzigen Sieg erzielten die Mädchen II bei ihrer Heimbegegnung mit den SF Bruck 96. Was zu Beginn des Spiels mit der 5:1-Führung nach einer klaren Sache für den TSV aussah, wurde am Schluss doch knapper als gedacht. Am Ende behielten die Wernbergerinnen mit 6:4 die Oberhand. Ziegler/Näger, Sophia Ziegler (3) und Sabine Näger (2) haben nun Tabellenplatz zwei übernommen.

In der Sporthalle des TSV Detag fanden außerdem die Tischtennis-Pokalendspiele der Damen und Herren statt. Unter der Leitung von Bezirksfachwart Mannschaftssport, Dieter Buchner, Wernberg, wurden in drei verschiedenen Konkurrenzen die Pokalsieger ermittelt. Im Wettbewerb der Damen für Mannschaften auf Verbandsebene setzte sich in einem Bayernliga-Duell der TV Schierling mit 4:1 gegen die DJK Steinberg durch. Schierling vertritt den Bezirk Oberpfalz bei den Bayerischen Pokalmeisterschaften am 17. und 18. März beim TSV Zorneding (Oberbayern). Im Endspiel des Bezirkspokals bei den Damen gewann der Henger SV mit 4:2 gegen den FC Chamerau. Im Endspiel bei den Herren siegte der SC Eschenbach mit 4:1 gegen den SC Sinzing. Beide Sieger vertreten den Bezirk Oberpfalz ebenfalls Mitte März bei den Bayerischen Pokalmeisterschaften beim LAC Amstorf (Niederbayern).

Souveräner Sieger

Im Wettbewerb der Kreispokalsieger auf Bezirksebene sicherten sich bei den Damen die DJK Weiden mit einem 4:2-Erfolg über die DJK Ettmannsdorf V die Teilnahme an den Bayerischen Pokalmeisterschaften. Ohne wirkliche Chance war im Endspiel bei den Herren der TTC Lam. Deutlich gewann hier der TSV Bad Abbach II mit 4:0 und vertritt somit ebenfalls den Bezirk Oberpfalz bei den Bayerischen Pokalmeisterschaften am 17. und 18. März beim LAC Amstorf (Niederbayern). Bezirksfachwart Buchner überreichte den Pokalsiegern die Wanderpokale des Bezirks und die Siegerurkunden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp