TSV Detag WeErnberg siegt knapp 1:0 gegen den SV Kulmain
Zittern bis zum Schluss

Rasanter Zweikampf zwischen dem TSV-Detag-Wernberg-Spieler Dominik Häffner (rechts) und dem Kulmainer Peter Dollhopf. Bild: ham
Sport
Wernberg-Köblitz
20.08.2017
61
0

Mit Ruhm hat sich er TSV Detag Wernberg nicht bekleckert. Aber wichtig war, dass am Ende gegen den SV Kulmain drei Punkte auf das Konto wanderten.

Wernberg. Mit 1:0 siegten die Köblitzer verdient. Dabei hätten sich die "Lila-Weißen" bereits nach einer Viertelstunde Spielzeit späteres Zittern ersparen können, denn Thimo Luff (2.), Patrick Pröls (8.), Patrick Luff (10.), Dominik Häffner (13./Kopfball an den Pfosten) und nochmals Patrick Pröls (15.) vergaben fünf gute oder sehr gute Möglichkeiten. Für die ersatzgeschwächten Gäste ergaben sich nur ansatzweise Gelegenheiten, etwa nach Leichtsinnsfehlern der Detag-Defensive. Patrick Pröls (26.) vergab schließlich alleine vor Gästekeeper Sebastian Strößner die klarste Detag-Chance. Und mit dem Halbzeitpfiff sah der Assistent bei Thimo Luffs Tor eine angebliche Abseitsstellung.

Gleich nach Wiederbeginn ließ Peter Dollhopf die einzige klare Chance der Gäste liegen (47.) als er alleine vor dem Detag-Tor auf einen nicht vorhandenen Mitspieler passte. Für den Führungs- und Siegtreffer der Heimelf musste ein Freistoß-Geschoss von Alexander Luff aus 25 Metern herhalten (51.). Die Kugel klatschte mit großer Wucht an die Unterkante der Latte und ins Tor. Nach diesem erlösenden Treffer machte es sich der TSV selbst schwer, indem er bei weiteren guten Möglichkeiten die Entscheidung verpasste und angesichts des nur knappen Vorsprungs bis zum Schluss um den verdienten Sieg zittern musste.

TSV Detag Wernberg: Simon Luff, Kevin Mann (76. Sebstian Hägler), Alexander Luff, Dominik Häffner, Jurij Litke, Christian Luff, Patrick Luff (79. Petr Maly), Lukas Hudec, Patrick Pröls, Lukas Riedl (79. Dominik Kozisek), Thimo Luff

SV Kulmain: Sebastian Strößner, Tony Ruckriegel (46. Andreas Neumüller), Benedikt Weber, Andreas Zeltner, Berthold Lautner (85. Matthias Biersack), Florian Greger, Christian Griener, Manuel Griener, Lukas Reger, Peter Dollhopf, Nicolai Weber

Tor: 1:0 (51.) Alexander Luff - SR: Fabian Seebauer (FC Chammünster) - Zuschauer: 140
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.