18.10.2017 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Wernberger Trail-Läufer sehr erfolgreich Schnellüber Stock und Stein

Wernberg. Acht Athleten des TSV Detag Wernberg starteten beim 2. Wiesenttal-Trail in der fränkischen Schweiz. Bei dem wohl härtesten Halbmarathon in Bayern, zumindest nördlich der Alpen, mussten die 145 Starter 22 Kilometer und 1000 Höhenmeter bewältigen.

Nur zufriedene Gesichter bei den Wernberger Trail-Läufern, kehrten sie doch sehr erfolgreich aus der Fränkischen Schweiz zurück. Bild: privat
von Externer BeitragProfil

Wolfgang Schleicher war von Beginn an in der Spitzengruppe und erreichte nach 2:04 Stunden als Sechster der 124 Finisher das Ziel. Mit dieser starken Leistung sicherte er sich den 2. Platz in der Altersklasse M50 bis 59. Thomas Hölzl (2:17/27. Platz/6. AK M40 bis 49), Roland Krös (2:23/38./10. AK M40 bis 49) und Roland Nusche (2:38/72./14. AK M50 bis 59) vom Lauftreff Schwarzenfeld sorgten mit weiteren guten Ergebnissen dafür, das die Mannschaftswertung trotz starker Konkurrenz nach Wernberg ging.

Bei den Frauen setzte erneut Brigitte Frenzel das Ausrufezeichen aus Wernberger Sicht. Sie benötigte für ihren ersten Trail-Lauf 2:25 Stunden. Das war Platz drei in der Gesamtwertung der Frauen und der Sieg in der AK W40 bis 49. Sandra Watzka, für sie war es ebenfalls der erste Trail-Lauf, lief nach 2:45 Stunden lief unter dem Zielbanner durch und sicherte sich den vierten Platz in der Hauptklasse der Frauen. Helga Markl und Sabine Sollfrank finishten gemeinsam und komplettierten das gute Mannschaftsergebnis. Nach 3:04 Stunden sicherten sie sich den 2. und 3. Platz in der AK W50 bis 59. Die TSV-Damen behauptete sich als einziges reines Frauenteam in der Teamwertung.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp