29.04.2016 - 16:10 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Die Kirwa lockt

Auf Hochtouren laufen bei der Landjugend Saltendorf die Vorbereitungen für die zwölfte Stodlkirwa vom 6. bis 7. Mai. Seit März üben die elf Kirwapaare ihre verschiedenen Tänze ein. Doch bis zum Kirwabaum austanzen und dem Kirwa-Spektakel sind noch zahlreiche Vorbereitungen zu treffen.

Das Outfit passt und die Kirwapaare haben auch schon fleißig ihre Tänze eingeübt, damit die am Donnerstag, 5. Mai, beginnende Kirwa ein Erfolg wird. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Wernberg-Saltendorf. Bereits am Donnerstag, 5. Mai, wird um 14 Uhr am Kinderspielplatz der Kirwabaum aufgestellt. Die Landjugend versorgt die Gäste mit Kaffee und Kuchen, Bratwurstsemmeln und Steaks.

Zug durch das Dorf

Am Freitag, 6. Mai, ziehen zuerst die Kirwaburschen mit ihren feschen Moidln durchs Dorf, um das langersehnte Kirwa-Spektakel einzuläuten. Um 19 Uhr wird am Kinderspielplatz der Kirwabaum ausgetanzt. Ab 20 Uhr spielt im beheizten Mutzbauer-Stodl die Band "Breznsalzer" zünftig auf.

Weiter geht es am Samstag, 7. Mai, um 19 Uhr mit einem Gottesdienst in der Filialkirche St. Peter und Paul. Gestaltet wird er von den Kirwapaaren. Musikalisch gibt hierbei die Gruppe "Kreuz & Quer" den Ton an.

Freibier zu gewinnen

Anschließend geht es ab 20 Uhr im Mutzbauer-Stodl weiter. Für einen fetzigen Abend sorgt die Rockband "SIN decade". Übrigens: Der Verein, der am Samstag bis 21.30 Uhr in Vereinskleidung das Festgelände betritt, gewinnt 30 Liter Freibier.

An beiden Tagen ist für Speisen und Getränke bestens gesorgt. Die Kirwa endet am Montag, 9. Mai, mit der Verlosung des Kirwabaums im Gasthaus Schlosser-Meier. Die gesamte Bevölkerung ist an allen Tagen willkommen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.