20.04.2018 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Die TCLG siedelt sich im Industriegebiet West II an Profis für Lichteffekte

Der Spatenstich für das neuen Gebäude der TCLG, dem Spezialisten für Lichttraumwelten, im Industriegebiet West II ist symbolischer Natur. Die Spaten kratzen nur leicht an der planierten Oberfläche. Doch Michael Körprich will zeigen, wie schnell eine Ansiedlung dank eines kooperativen Verhandlungspartners über die Bühne gehen kann.

Bürgermeister Konrad Kiener (von links), Simon Bergler (Noba-Industriebau), Bauherr Michael Körprich, Jennifer Conklin (Noba) und Benjamin Schaller (VR-Bank Amberg) griffen zum Spaten. Der Bau kann beginnen. Bild: Völkl
von Claudia Völkl Kontakt Profil

TCLG (Technical Creative Labs Germany) verlässt mit seinem achtköpfigem Team den Standort Weiden und baut im Industriegebiet West II an der Bürgermeister-Birkmüller-Straße. Das Areal umfasst 3000 Quadratmeter. 1,3 Millionen Euro werden investiert. Michael Körprich dankte Bürgermeister Konrad Kiener, Verwaltungsleiter Stefan Falter, Baufirmen und Bankenvertreter für die Unterstützung.

Gute Infrastruktur

Als er sich auf Grundstückssuche an die Kommune wandte, hatte er "eine halbe Stunde später ein Exposé", freut sich der 40-Jährige. Für den Standort sprach die Lage an den beiden Autobahnen. Er hofft, dass nun die Telekom ihre Hausaufgaben in Sachen Breitbandanschluss macht, da die TCLG im Oktober umziehen möchte. Für das Unternehmen, das mit großen Datenmengen arbeitet, ist das enorm wichtig. Körprich schätzt auch die gute Infrastruktur des Industriegebietes.

Sie wird noch besser: Wie zu erfahren war, beginnt heuer auf dem benachbarten Grundstück in der Dr.-Fritz-Loew-Straße die GuKo GmbH & Co.KG eine Großküche zu bauen. Sie soll 2019 in Betrieb gehen. Dann folgt Bauabschnitt II - eine öffentlich zugängliche Kantine. Michael Körprich ist vor 20 Jahren in seine Branche eingestiegen, als es die Berufsbezeichnung Veranstaltungstechniker noch gar nicht gab. Er entdeckte eine Marktlücke: "Wir sind technischer Dienstleister, vermieten unser Equipment und unsere Dienstleistung." Kunden sind Unternehmen, die Messeauftritte zu bestreiten haben. Auch für anspruchsvolle Präsentationen bei Premium-Produkten ist TCLG gefragt.

Als Spezialist bekannt

Das Team ist als Spezialist für multimediale Illuminationen und raffinierte Lichtinszenierungen bekannt. Auch große Medienagenturen in den Metropolen Deutschlands zählen zum Kundenkreis, der sich inzwischen auch auf die europäischen Nachbarländer ausgedehnt hat.

Gebaut, verkauft, reserviert

Zwei Millionen Euro an Grundstücksverkäufen sind im Haushalt 2018 des Marktes angesetzt. "Das ist absolut realistisch", so Bürgermeister Konrad Kiener. Er und Verwaltungsleiter Stefan Falter skizzieren den Sachstand. Im Industriegebiet West II sind mittlerweile 16 Grundstücke mit einer Fläche von 107 000 Quadratmetern verkauft. Reserviert - mit geplantem Verkauf 2018/19 - sind sieben Grundstücke mit 83 000 Quadratmeter Fläche.

Im Industriegebiet West I ist ein Grundstück mit 11 000 Quadratmetern reserviert, dessen Verkauf ebenfalls 2018/2019 avisiert ist.

Gebaut beziehungsweise gekauft haben die Firma Cosch, Christian Straub, das Fitnessstudio Body-Gym, das Autohaus Götz, die Firmen TCLG, Betz, Starworks und Schießl-Riederer, Elektro Glomann, die Feuerverzinkerei Wiegel und die Firma Chemotechnik.

Heuer werden noch mindestens zwei Firmen - die TCLG und die GuKo GmbH & Co.KG - mit dem Bau beginnen. Für 2019 haben die Chemotechnik und die Feuerverzinkerei Wiegel ihren Baustart signalisiert. Das sind voraussichtlich Baustellen auf einer Fläche von 80 000 Quadratmetern. (cv)

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.