16.06.2017 - 18:02 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Familienheilige als Ziel

Pilgern ist in und tut gut. Aus verschiedenen Gründen. Man bringt Leib und Seele in Einklang, kann Neues entdecken und "einfach unterwegs" sein. Zum Beispiel zur Pfarrkirche St. Anna nach Wernberg-Köblitz. Sie ist eines von insgesamt 33 Pilgerzielen eines Frauenbund-Projekts.

Eines von insgesamt 33 Pilgerzielen des Frauenbund-Projekts: Die Kirche St. Anna. Bild: wta
von Externer BeitragProfil

"Als die St. Anna-Kirche um 1500 errichtet wurde, zählte die heilige Anna zu den beliebtesten Heiligen der Bürger und Bauern", erzählt Anna Hösl, Mitglied der Kommission Glaube und Kirche in der Diözese Regensburg. Sie hat einen Flyer über die Kirche verfasst. Auch heute hat Anna eine große Bedeutung: Als Großmutter Jesu und Mutter von Maria stellt sie eine Familienheilige dar. Nach dem Besuch der Kirche bietet sich ein angelegter Rundweg mit sechs Stationen um Wernberg als Besinnungsweg an.

Die Pfarrkirche St. Anna ist eines von 33 Pilgerzielen von "Einfach unterwegs". Das Projekt hat der Frauenbund ins Leben gerufen. "Ziel war es, Pilgerorte jenseits der bekannten Wallfahrtsorte zu finden, die einen besonderen Bezug zu Frauen haben - und die sich eignen, ohne großen Aufwand einen besonderen Ausflug mit der Familie, mit Freundinnen oder auch allein zu unternehmen", so Elfriede Schießleder, Vorsitzende des Landesverbandes Bayern. Jedes der Ziele ist einem eigenen Flyer beschrieben. Zu den Infos über den Ort selbst sind in den Flyern spirituelle Impulse enthalten. Ein weiteres Ziel des Projekts: Es soll Begegnung mit den Frauen aus den Zweigvereinen ermöglichen. Neben Ansprechpartnern, die Schlüssel für Kapellen haben oder Führungen organisieren, finden sich deshalb Hinweise zu den Frauenbund-Gruppen in der Nähe. Die Kassette inklusive Übersichtsflyer kann bestellt werden beim Bayerischen Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V., Schraudolphstraße 1, 80799 München, info[at]frauenbund-bayern[dot]de Preis: 12,95 Euro zzgl. Versandkosten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.