Feuerwehr Glaubendorf zeichnet langjährige aktive Mitglieder aus
Vorfreude aufs Jubiläum

Georg Jäger, Georg Kraus, Konrad Kiener, Johann Gruber, Johann Braun und Josef Fischer, (vorne von links) wurden von stellvertretendem Landrat Arnold Kimmerl, Vorsitzenden Martin Kiener, Kommandant Herbert Mutzbauer, Bürgermeister Konrad Kiener und Kreisbrandmeister Dieter Schweiger (stehend von links) geehrt. (sl)
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
16.03.2018
55
0

Das Jubiläumsfest geht erst in drei Jahren über die Bühne. Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Glaubendorf ist es aber schon Thema.

-Glaubendorf. Vorsitzender Martin Kiener berichtete bei der Zusammenkunft im Gasthaus Meißner, dass für das 150-Jährige im Sommer ein Festausschuss bestellt wird. Den Baum spendiert diesmal Michael Kick für das Maibaumfest. Die Teilnahme am Florianstag, der Fronleichnamsprozession und am Kannes-Tag in Woppenhof stehen an. Schriftführer Thomas Hölzl sprach die Höhepunkte des letzten Jahres an, darunter die Wochenendfahrt nach Glaubendorf in Österreich sowie das große Oldtimer-Treffen vor Ort. Kassier Michael Meller konnte trotz der vielen Ausgaben von einem kleinen Gewinn berichten.

Kommandant Herbert Mutzbauer stellte die neuen Mitglieder Dominik Meißner (Glaubendorf), Sebastian Gruber (Rattenberg) und Jakob Braun (Schwarzberg) vor. Die 59 Aktiven wurden zu drei Einsätzen gerufen. Sie bewältigten 28 Übungen. 14 junge Feuerwehrler legten ihre Leistungsprüfungen erfolgreich ab und zwei absolvierten den Maschinistenlehrgang. Die modulare Truppmannausbildung war der Schwerpunkt im vergangenem Jahr sowie die große Einsatzübung am Windrad bei Deindorf. "Die Jugend macht gerne mit, wir sind stolz auf sie", so das Lob des Kommandanten. Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl unterstrich, wie wichtig das Ehrenamt sei. Bei der Feuerwehr werde Pflicht und Geselligkeit vereint. Sein Dank galt den Jubilaren für ihren aktiven Dienst, den sie bereits 40 Jahre leisten. Diese Auszeichnung - verbunden mit der Nadel in Gold und einer Woche Urlaub im Feuerwehr-Ferienheim - "ist Ausdruck der besonderen Ehrerbietung des Staates." Ausgezeichnet wurden Georg Jäger (Rattenberg), Georg Kraus (Kötschdorf), Konrad Kiener (Alletshof), Johann Gruber (Rattenberg), Johann Braun (Schwarzberg) und Josef Fischer (Alletshof). Hans Kiener wurde nach 47 Jahren aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Kreisbrandmeister Dieter Schweiger lobte die Glaubendorfer: "Ihr habt ein Wahnsinnspaket an Ausbildung absolviert". Die Wehr sei mit den Materialien auf den neuesten Stand, so Bürgermeister Konrad Kiener.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.