12.02.2018 - 20:00 Uhr
Wernberg-Köblitz

Lokale Themen und Bundespolitik beim SPD-Rosenmontagstalk "Scheren sich um kein Verbot"

Reinhard Rädel beklagt die schlechte Verkehrsmoral der Wernberger, "die am Marktplatz die Behindertenparkplätze besetzen und sich um kein Verbot scheren". Der Behindertenvertreter fordert die Marktgemeinde zum Handeln auf. Beim SPD-Faschingskränzchen am Montag im Schützenheim kündigte Ortsvorsitzende Marianne Schieder den Beitritt der Gemeinde zum "Zweckverband zur Verkehrsüberwachung" an. "Dann kommt jemand und schreibt auf". Bei der Straßenausbauverordnung habe die Gemeinde auf die jüngste Entwicklung reagiert und "alles auf Eis gelegt". Nun wolle man sehen, wie die bayerische Staatsregierung das neue Gesetz umsetzen werde.

Reinhard Rädel (im Hintergrund rechts ) beklagt die schlechte Verkehrsmoral im Ort. Ehrenbürger Franz Bauer und Landtagskandidat Peter Wein hören aufmerksam zu. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Der Rosenmontags-Talk für Jung und Alt war diesmal schwach besucht. Marianne Schieder, Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion im Bundestag, hofft auf einen positiven Mitgliederentscheid, "damit wir bis Ostern eine neue Bundesregierung haben". Sie verteidigte die ausgehandelten Vereinbarungen und erkennt auch einen Durchbruch bei der Rente. Wer mindestens 35 Jahre gearbeitet habe, bekomme auf jeden Fall eine Rente oberhalb der Grundsicherung. Der Stimmkreis-Kandidat für den Landtag, Peter Wein aus Burglengenfeld, fordert seine Partei auf, in diesen "schwierigen Zeiten" Verantwortung zu übernehmen. Die sozialdemokratische Handschrift müsse bei der Bildung, im sozialen Wohnungsbau und bei der inneren Sicherheit erkennbar sein. Stellvertretender SPD-Ortsvorsitzender Alexander Werner hieß unter den Zuhörern vor allem den Ehrenvorsitzenden des Ortsverbandes, Ehrenbürger Franz Bauer, willkommen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.