09.03.2018 - 20:00 Uhr
Wernberg-Köblitz

Neuer Schützenmeister Naabtalschützen im Aufwind

Vor zehn Monaten sieht es düster aus für die Schützengesellschaft Naabtal Unterköblitz. Trotz wiederholter Wahltermine findet sich kein neuer Schützenmeister. Einer bringt den Verein wieder auf Trab.

Die Naabtalschützen zeichneten eine Reihe von Mitgliedern für ihre Verdienste auszeichnen. Seit 60 Jahren gehört beispielsweise Konrad Hammer (sitzend Mitte) ) zum Verein. Zur Ehrung gratulierten Schützenmeister Karl Eckert (stehend Zweiter von rechts) Ehrenschützenmeister Adolf Praschel (Dritter von rechts) und Bürgermeister Konrad Kiener (Fünfter von rechts). Bild: bnr
von Richard BraunProfil

Den Naabtalschützen drohte das Aus, denn niemand wollte dieses Amt von Christian Fachmin übernehmen. Knapp vor dem Ende zeigte das Vereinsmitglied Karl Eckert Mut und stellte sich zur Wahl. Obwohl es für ihn Neuland war, brachte er den Schützenverein wieder in die Spur. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Braun gab es daher rundweg zufriedene Mienen.

Wie die Jahre zuvor, beteiligten sich die Naabtalschützen an allen Veranstaltungen in der Marktgemeinde. Die Schießbude am Fischer- und Naabfest war immer gut frequentiert und auch die Christbaumversteigerung gut besucht, so konnte der Verein ein Plus in der Kasse erwirtschaften. In diesem Jahr steht für die Naabtalschützen ein runder Geburtstag an, der auch gefeiert werden soll. Seit 60 Jahren übt der Verein den Schießsport in der Vereinsgaststätte Braun in Diebrunn aus.

Dieses Jubiläum wird am 8. September im Vereinswirtshaus gefeiert. Auch ein Vereinsausflug ist in der Planung. Die sportlichen Ergebnisse der Schützen beleuchtete Sportwart Michael Biller. Das Königsschießen im vergangenen Jahr entschied Christa Praschel mit einem 104,7-Teiler für sich und wurde Schützenkönigin. Als Schützenliesel stehen ihr Bianka Paulus und als Ritter Franz Renda zur Seite. Die Vereinsmeisterschaft sicherte sich in der Schützenklasse Stefan Widder mit 365 Ringen, gefolgt von Georg Zwack jun. und Matthias Zwack. Die Vereinsmeisterschaft in der Altersklasse erzielte Hans Herrmann mit 366 Ringen und bei den Auflageschützen Josef Biller mit 287 Ringen. Den Rundenwettkampf 2017 beendete die 2. Mannschaft mit dem 3. Platz in der Gauliga und die 1. Mannschaft mit dem 4. Platz. Bester Einzelschütze war Hans Herrmann. Sportwart Michael Biller gab den 18. und 21. April als Termin für das Königsschießen bekannt. Die Königsfeier findet am 28. April statt. Auch von einer aktiven Jugendabteilung konnte Jugendleiter Thomas Biller berichten. Jugendkönig wurde im vergangenen Jahr Niklas Lorenz. Er gewann ebenfalls den Jugendwanderpokal.

Bei der Vereinsmeisterschaft belegte Josephine Eckert in der Juniorenklasse den ersten Platz. In der Schülerklasse siegte Sophie Ziegler. Es folgten Tizian Ziegler mit 162 und Leonie Eckert mit 159. Neben dem Sport kamen bei den Jugendlichen auch der Spass und die Geselligkeit nicht zu kurz. Bürgermeister Konrad Kiener freute sich, dass bei den Naabtalschützen wieder alles im Lot ist. Er dankte dem Verein für die vielen Aktivitäten.

Ehrungen

Schützenmeister Karl Eckert und Ehrenschützenmeister Adolf Praschel nutzten in der Jahreshauptversammlung die Gelegenheit, langjährige und verdiente Vereinsmitglieder für ihre Dienste mit Urkunde und Ehrenzeichen auszuzeichnen. Seit 60 Jahren halten die Gründungsmitglieder Konrad Hammer und Ehrenschützenmeister Karl Schwager den Naabtalschützen die Treue. Seit 40 Jahren stehen Alfred Amann, Anneliese Biller, Hans Fischer, Engelbert Klinger und Ingrid Schlögl im Mitgliederverzeichnis. Seit 25 Jahren gehören Matthias Eigner und Engelbert Krichleder zum Unterköblitzer Schützenverein.

Die Ehrenzeichen des Bayerischen Sportschützenbundes wird an langjährige aktive Schützen vergeben. Seit 50 Jahren aktiv im Schützensport sind: Albert Biller, Josef Biller, Georg Zwack sen., Christa Praschel, Adolf Praschel. 40 Jahre: Josef Appl und Hans Herrmann. 25 Jahre: Michael Biller, Thomas Biller, Matthias Zwack und Georg Zwack jun. An Funktionäre, die sich durch besonderen Tätigkeiten auszeichnen, verleiht der Oberpfälzer Nordgau Ehrenzeichen. Das Fahnenehrenabzeichen in Gold wurde an Michael Biller verliehen. Die Große silberne Verdienstnadel erhielten Josef Appl, Michael Biller und Hans Herrmann. Die Kleine goldene Ehrennadel bekam Josef Biller. Mit der Kleinen silbernen Ehrennadel wurden Georg Zwack jun. und Matthias Zwack ausgezeichnet. (bnr)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.