02.04.2018 - 17:38 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Paul Neblich leitet den Oberpfälzer waldverein Ein Amt und zwei Kandidaten

Zwei Männer bewerben sich um den Vorsitz beim Oberpfälzer Waldverein. Die Entscheidung fällt recht knapp aus.

Bei der Kandidatur um das Amt des neuen Vorsitzenden setzte sich Paul Neblich (Bildmitte, vorne) durch. Im Bild das neue Führungsteam. Bilder: she (2)
von Autor SHEProfil

Von den über 450 Mitgliedern konnte Vorsitzender Markus Wild 78 Anwesenden einen großen Prozentsatz zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Wanderwart Albert Wildenauer zeigte auf, dass er 118 Arbeitsstunden für die Pflege und Erstellung neuer Wanderwege geleistet hat. Dazu kommen noch die Arbeitseinsätze von und mit Erwin Hartinger: alte Bänke erneuern, fünf neue errichten, Tische renovieren und neu aufstellen, die "O Maria hilf"-Bildsäule am Naabuferweg aufbauen. Für das neue Vereinsjahr sind bereits geplant: die Sanierung des 30 Jahre alten "Schwammerls" und die Errichtung eines neuen Einfahrttores mit einer Eingangstür auf dem OWV-Gelände.

Susi Weiß erinnerte an die Herbstsitzweil, das 40. "Altbayerische Adventssingen", 20 Auftritte des Männerchores und das 50-jährige Sängerjubiläum mit Serenade. Bürgermeister Konrad Kiener, selbst seit 16 Jahren Mitglied, würdigte die gute Zusammenarbeit und dankte für die Wartung der Wanderwege mit Bänken und Tischen, die nach einer Wanderung zum Verweilen und Brotzeitmachen einladen. Dieser Service stellt den Markt gut dar.

Markus Wild stand aus beruflichen und familiären Gründen als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Um das Amt bewarben sich zwei Kandidaten, die ihre Positionen darstellten. Danach gab es rege Diskussionen. Mit 40 Stimmen wurde Paul Neblich als Vorsitzender vor Klaus Beer (35) gewählt. Drei Stimmen waren ungültig. Zweiter Vorsitzender ist Robert Graf, Kassier Albert Stangl/Hermann Zenger, Schriftführer Edmund Schmid, Ausschuss Gottfried Neblich, Josef Birner (Feistelholz), Markus Wild, Anton Kummert, Siegfried Beierl, Kasssenprüfer Willi Eimer, Raimund Braun, Wanderwart Albert Wildenauer, Vogelwart Josef Birner, Musikwart Siegfried Paulus, Kulturwart Susanne Weiß, Hüttenwart Johann Zitzler, Hüttenwirt Paul Neblich (6 Gegenstimmen).

Langjährige Mitglieder geehrt

Es wird wenig Vereine im Landkreis geben, wo nur ein Mitglied für 25-jährige Treue geehrt werden kann, aber 10 für 40-jährige und gleich 11 Frauen und Männer für ein halbes Jahrhundert passive und auch aktive Mitgliedschaft. 25 Jahre: Alois Liebl; 40 Jahre: Franz Egl, Waltraud und Heinrich Eckert, Michael Renner, Hubert und Elfriede Wicke, Richard Schwägerl, Walter Raven, Fritz Loew, Gerhard Klein. Seit 1968 Mitglied sind Helmut Egl, Gerhard Neblich, Adolf Kumeth, Herta Zeiler, Marga Kehrer, Hans Schweiger, Margarete Meller, Gerhard Scheuerer, Paul Neblich, Hans Kummert und Franz Hechtl. (she)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp