28.12.2017 - 20:10 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Spenden an Feuerwehr und Aktion Tschernobyl Geld für Helfer

"Spenden - statt Geschenke": Dieses Motto galt in diesem Jahr für das Autohaus Götz in Wernberg. Die Mitglieder der Inhaber-Familie Held sind selbst in vielen Vereinen aktiv und wollen nach ihrer Aussage durch jährliche Spenden soziale Projekte und Vereine als wichtige gesellschaftliche Komponenten unterstützen. In diesem Jahr fiel die Wahl auf die Feuerwehr Oberköblitz und die "Aktion Tschernobyl".

Josef Ziegler (links) und Thomas Schwarz (rechts) freuten sich über den Spendenscheck über jeweils 500 Euro. Bild: twi
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Thomas Schwarz, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Oberköblitz, nahm einen Scheck über 500 Euro entgegen. Damit soll ein Spezialgerät zum Schutz des Wassers angeschafft werden, 100 Euro sind für die Jugendarbeit gedacht. Dankbar nahm auch Josef Ziegler vom Verein "Aktion Tschernobyl" einen Scheck über 500 Euro entgegen. Dr. Ziegler und seine Mithelfer organisieren seit 1991 jedes Jahr Hilfskonvois für die vom Atomunglück geschädigten Menschen in der Ukraine mit medizinischen Geräten, Medikamenten und Hilfsmitteln sowie Geschenkpäckchen für bedürftige Kinder in Waisen- und Krankenhäusern und Schulen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.