Wernberg-Köblitz: TSV-Gelände bleibt Dauerbrenner
Wie geht es weiter?

Vermischtes
Wernberg-Köblitz
25.08.2017
27
0

Dauerbrenner TSV-Sportgelände: Kann es erhalten werden oder wäre es jetzt an der Zeit für eine Fusion von TSV Detag und FC Wernberg? Eine Fusion scheitere an den Vereinen, so Alexander Werner (SPD).

(cv) Er sieht durchaus die Möglichkeit, das TSV-Sportgelände zu erhalten, wenn man mit dem Eigentümer Pilkington spreche. Der Markt sollte als Vermittler tätig sein, der Bürgermeister mit Nachdruck die Verhandlungen führen, damit das Sportgelände erhalten werde und eventuell die alte Halle eine Nachnutzung erfahre. Es könnte sein, dass eine Firma Interesse zeige. Konrad Kiener (CSU) wirft den Blick auf die Zusammenarbeit von TSV und FC, die in der AH-Spielgemeinschaft funktioniere und weiter ausgebaut werden könne. Fusion sei aktuell kein Thema. Beim Sportgelände habe der TSV das Gespräch mit Pilkington gesucht. Mündlich gebe es die Aussage, dass der TSV weiter Pächter sein könne. Es geht jetzt um die Vertragskonstellationen. Schwierig sei die Nachfolgenutzung der Halle, folglich wäre dann ein Abriss das Richtige.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.