23.02.2018 - 20:10 Uhr
Wernberg-Köblitz

Michael Starkmann weiter Vorsitzender des Gewerbevereins Vertrauen in den Amtsinhaber

Michael Starkmann ist weiter Vorsitzender des Gewerbevereins "Selbstständige in Wernberg-Köblitz". Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Sperl bestätigen die Mitglieder den Amtsinhaber an der Spitze.

Die Vorstandsmitglieder des Gewerbevereins überreichten eine Spende in Höhe von 500 Euro. Das Bild zeigt (von links) Achim Keller, Karlheinz Dietl, Thomas Großmann, Helga Beer, Michael Starkmann und Konrad Kiener. Bild: twi
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

"Der Gewerbeverein will Ansprechpartner der Gewerbetreibenden sein und versteht sich als Sprachrohr und Mittler zwischen Selbstständigen und der Marktgemeinde", betonte Vorsitzender Starkmann eingangs. Neben zahlreichen Mitgliedern hieß er bei der Versammlung auch Bürgermeister Konrad Kiener willkommen. "Die Selbstständigen sind elementar wichtig für die Gemeinde, sie schaffen Arbeitsplätze und bringen Gewerbesteuern. Was ich ausgebe, muss ja irgendwoher kommen", betonte Kiener.

"Für die Lebensqualität im Ort und seine Attraktivität müssen wir gemeinsam etwas bewegen, für Bürger und Unternehmer", führte der Bürgermeister weiter aus. Wichtig seien gute Lösungen - etwa bei einem Einkaufsführer oder bei der neuen Homepage - aber keine Schnellschüsse. "Die Gewerbeschau ist ein Aushängeschild für den Ort. Das neue Gelände passt hervorragend", betonte das Marktoberhaupt im Anschluss.

Kiener bedauerte, dass die Gewerbesteuer für 2018 rückläufig sei: "Das tut weh". Das Mehr an Einkommensteuer könne die Lücke nicht ganz kompensieren. Auf einem neuen Stand seien die mit 60 Prozent der Kosten geförderten Projekte Wasserleitung, Hochbehälter und Wasserwerk. Der Architekt überarbeite derzeit auch den Plan für die große Halle. Hier werde mit Kosten in Höhe von sechs Millionen gerechnet. Ebenso wird laut Kiener für das Jugendheim ein besserer Plan erwartet. Die Kosten in Höhe von zwei Millionen könnten im glücklichen Fall mit insgesamt 70 Prozent gefördert werden.

Weitere wichtige Themen seien derzeit die Straßenausbaubeiträge, die Digitalisierung in Gemeinde und Schule, die neue Homepage, Einstellungsgespräche für den Kindergarten, Tourismus, Attraktivität des Marktplatzes und die Beteiligung am Bürgerfest. Diskussionen gab es beim Thema Parken und Parkuhren rund um den Marktplatz. Aktuell hat der Gewerbeverein 57 Mitglieder. In seinem Rückblick ging Starkmann auf zahlreiche Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein. Ein toller Erfolg sei die Gewerbeschau im April gewesen. Die nächste sei im April 2019 mit über 40 Ausstellern geplant. Der Jahresausflug führt am 9. Mai nach Budweis.

Nach dem positiven Kassenbericht durch Kassenwartin Helga Beer standen unter der Leitung von Konrad Kiener Neuwahlen auf der Tagesordnung. Vorsitzender bleibt Michael Starkmann. Als sein Stellvertreter fungiert Thomas Großmann. Bestätigt wurden auch Helga Beer als Kassenwartin und Achim Keller als Schriftführer. Als Kassenprüfer wurden neu gewählt Hans-Peter Weidner und Helmut Kraus als Stellvertreter.

Bei der Versammlung überreichten die Mitglieder auch eine Spende in Höhe von 500 Euro an BRK-Bereitschaftsleiter Karl-Heinz Dietl. Dieser bedankte sich für die Unterstützung und erzählte über die Arbeit der Helfer vor Ort. Mit sechs Rettungssanitätern sei man rund um die Uhr einsatzbereit.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp