Feuerwehr-Jugendgruppe rund um die Uhr im Einsatz
Unfall und Flächenbrand

Die Beseitigung von Ölspuren gehört zu den Routineaufgaben der Feuerwehr. Auch das will gelernt sein. Bilder: hfz (2)
Lokales
Wiesau
04.09.2014
5
0
Kaum Verschnaufpausen gab es für die Jugendgruppe der Feuerwehr beim 24-Stunden-Tag. Zehn Teilnehmer der Jugendgruppe hatten rund um die Uhr mit den vielfältigsten Einsätzen alle Hände voll zu tun. Die Jugendwarte Johannes Ziegler und Fabian Krämer hatten diese außergewöhnliche Schicht organisiert, unterstützt von vielen Helfern aus der aktiven Mannschaft.

Am Tag und in der Nacht waren acht Einsätze zu bewältigen, wie sie jederzeit auf die Retter zukommen können. Nach der Beseitigung einer Ölspur galt es, sich Zugang zu einer versperrten Wohnung zu verschaffen. Einen "First-Responder"-Einsatz gab es nach einem angenommenen Fahrradunfall: Dort überbrückten die Ersthelfer die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit stabilisierenden Maßnahmen.

Die jungen Feuerwehrleute gingen noch einer verdächtigen Rauchentwicklung nach, bekamen es mit einem Fehlalarm zu tun, löschten einen brennenden Mülleimer und bekämpften einen Flächenbrand. Schließlich wurden die Nachwuchshelfer noch zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gerufen. Bei dieser 24-Stunden-Übung verdiente sich die junge Truppe viel Lob, ebenso die Ausbilder und ihre Helfer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.