JU-Arbeitskreis Wirtschaft und Zukunftscoaches
Schnittstellen gefunden

Lokales
Wiesau
29.04.2013
1
0
Zu einem Informationsaustausch traf sich der Arbeitskreis Wirtschaft des JU-Kreisverbandes mit den Zukunftscoaches Wolfgang Prebeck und Andreas Büttner an der Berufsschule in Weiden. Gemeinsam besprach man zahlreiche Themen wie Aus- und Weiterbildung, den Lehrstellenspiegel der Jungen Union sowie die Zukunft des Berufsschulstandort Wiesau.

Die Zukunftscoaches haben einmal alle Ausbildungsberufe im Landkreis aufgelistet und über 70 Berufsbilder ausfindig gemacht. "Darunter Exoten wie Mosaikleger", berichtete Büttner begeistert von der Vielfalt der Angebote.

Hier fanden sich bereits erste Schnittstellen mit der Jungen Union. Deren Lehrstellenspiegel sei ein überregional anerkanntes Instrument, das Schulabgängern und auch vielen Betrieben bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz bzw. einen Bewerber hilft. Bei der aktuellen Auflistung sind weit über 100 Lehrstellen für das aktuelle und nächste Jahr ausgeschrieben.

Prebeck und Büttner verwiesen auf den erstklassigen Maschinenpark in Wiesau. Viele Firmen, Ausbilder und Lehrer wüssten aber kaum etwas davon, , was man unbedingt verbessern müsse, hoffte Wolfgang Prebeck auf die Unterstützung der Jungen Union.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.