Zwölf Wiesauer Vereine ziehen mit ihren Fahnen an den Altar - Orientierung finden
Symbole der Gemeinschaft

Lokales
Wiesau
13.04.2013
0
0

Viele Wiesauer folgten am Mittwochabend der Einladung von Pfarrer Max Früchtl, um bei der "Vorstellung von Fahnen unserer Vereine und Gemeinschaften" in der Pfarrkirche dabei zu sein.

Um 19 Uhr zogen Fahnenträger und Begleiter von zwölf Vereinen unter Orgelklang ins Gotteshaus ein. Pfarrer Max Früchtl bezeichnete geweihte Fahnen als Zeichen christlichen Glaubens und Symbole der Gemeinschaft und Orientierung.

Er stellte die Fahnen einzeln vor und erläuterte aufgenähte Sinnbilder von Feuerwehr Wiesau, Feuerwehr Voitenthan mit den Ortschaften Kornthan und Muckenthal, Schützenverein Eichenlaub-Lohengrin, Gesang- und Orchesterverein Wiesau, Gesangverein 1930 Schönhaid, Stiftländer Heimatverein, Turnerbund Jahn, Sudetendeutscher Landsmannschaft, Katholischem Frauenbund, Katholischer Arbeiterbewegung, Marianischer Männerkongregation und von den Pfadfindern. Pfarrer Max Früchtl dankte abschließend Bernhard Neumann für die Übertragung auf eine Leinwand und lud zu einem gemütlichen Beisammensein mit Imbiss ins Pfarrzentrum ein. Mit kräftigem Beifall bedankten sich Gläubige und Vereine bei Pfarrer Früchtl für seinen eindrucksvollen Vortrag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.