Eisstock-Teams aus den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt kämpfen um den Hösl-Pokal

Sport
Wiesau
28.06.2017
42
0

Bereits zum sechsten Mal lud der ESC Wiesau zum Hösl-Cup. Eisstock-Teams aus den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt hatten dem Wettbewerbsleiter Reinhard Loos ihre Teilnahme verbindlich zugesagt. Darüber hinaus waren auch Gäste aus Furth/March (Landkreis Regen in Niederbayern) und Adlersberg (Landkreis Regensburg) nach Wiesau gekommen, um um den begehrten Hösl-Pokal zu kämpfen. Turniersieger wurde der EC Furth/March (Bildmitte mit Pokal), der den Vorjahresgewinner TSV Adlersberg auf den vierten Platz verwies. Beeindruckt zeigten sich die begeistert kämpfenden elf Mannschaften nicht nur von der Organisation, sondern auch von der gepflegten und gut ausgestatteten Anlage unweit des Wiesauer Sportzentrums. Fast hochsommerliche Temperaturen machten es den Teilnehmern jedoch nicht gerade einfach. Am Ende der Begegnungen gab es Sachpreise, für die drei Erstplatzierten je ein Fass Bier. Gemeinderat Michael Dutz (Dritter von rechts), der die Grüße der Marktgemeinde überbrachte, lobte den ESC Wiesau mit Vorsitzendem Reinhard Loos (Dritter von links) für die gelungene und reibungslose Durchführung der Veranstaltung. Auch gratulierte er den Bestplatzierten. Die Schiedsrichteraufsicht hatte Wolfgang Viereck (Sechster von links) inne. Die Plätze auf dem Siegertreppchen sicherten sich der EC Furth/March (16:4 Punkte - Differenz 3,74) vor dem TSV Friedenfels (14:6 Punkte - Differenz 1,69), gefolgt vom ESC Pleußen (14:6 Punkte - Differenz 1,49). Auf den weiteren Plätzen landeten der Vorjahressieger TSV Adlersberg (14:6 - Differenz 1,48), der SV Steinmühle (12:8), ESF Neustadt (10:10), EC Konnersreuth/Kreisauswahl 601 (9:11), EC Rieber Mitterteich (7:13), DJK Falkenberg (6:14) und der ASV Waldsassen mit ebenfalls 6:14 Punkten. Das Schlusslicht machte der ATS Mitterteich/Kreisauswahl 601 (4:16). Bild: wro

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.