Hallenturnier des SV Schönhaid
Spannend, aber stets fair

Turniersieger bei den C-Junioren wurde der Gastgeber. Mit 13 Punkten sicherte sich der SV Schönhaid den "Sport-Ganzleben-Cup". Rechts im Bild Vorsitzender Herbert Schaumberger, links Jugendtrainer Florian Schaumberger. Bild: wro
Sport
Wiesau
11.01.2018
70
0

Hochverdient mit 13 Punkten gewinnen die C-Junioren des SV Schönhaid den "Sport-Ganzleben-Cup" beim vom SV angebotenen Hallenturnier. Nur einen Punkt weniger auf dem Konto hat Verfolger FC Weiden Ost, der den Gesamtsieg knapp verpasst und den SV Altenstadt auf den dritten Platz verweist.

Vorangegangen waren beim zweitägigen Wettbewerb zahlreiche, spannende Duelle und eine Flut an sehenswerten Toren. "Die Zuschauer sahen durchwegs faire Spiele", zog der Vorsitzende des SV Schönhaid, Herbert Schaumberger, Bilanz zum "Dreikönigsturnier" in der Dreifachturnhalle beim Beruflichen Schulzentrum. Bei den 80 ausgetragenen Begegnungen fielen insgesamt 483 Tore. Erneut erteilte der Schönhaider Vorsitzende Futsal eine klare Absage. Hallenfußball habe seinen besonderen Reiz und sei deutlich spannender, begründete er seine Eindrücke.

Am ersten Turniertag standen sich die A-Junioren bei der "Wefra-Indoor-Challenge" gegenüber. Sieger wurde die SG Waldsassen vor dem 1. FC Nagel, Dritter die Spielgemeinschaft der SG Fuchsmühl. Der FC Rehau und die zweite Garnitur aus Fuchsmühl belegten die weiteren Plätze. Wenig später lieferten sich E-Junioren spannende Duelle. Unangefochten siegte die von Jürgen Ströll trainierte SpVgg SV Weiden mit 15 Punkten und 27:0 Toren aus fünf Spielen beim "Ernst-Hechtl-Hallen-Cup". Mit einer starken Leistung wurde die SpVgg Schirmitz Zweiter. Es folgten die SpVgg Selb 13 und die Sportfreunde Kondrau.

Starke Fuchsmühler

Als Sieger gingen die B-Junioren des FC Schönwald beim "Autohaus-Braunschläger-Indoor-Cup" aus dem Turnier. 13 Punkte reichten, um die stark aufspielende SG Fuchsmühl mit 12 Punkten auf den zweiten Platz zu verweisen. Platz drei belegte der Gast aus dem Landkreis Schwandorf: SV Trisching. Der Sonntag begann mit den Begegnungen um den "Armin-Bauer-Hallenturnierpokal", den sich die D-Junioren des SV Altenstadt sichern konnten. Mit 15 Punkten und 21:3 Toren verwiesen die Kicker ihren Konkurrenten VfB Rothenstadt auf den zweiten Platz. Der SV Steinmühle erkämpfte sich die Bronzemedaille. Keine Tabellenpunkte wurden bei den F-Junioren gewertet. Den "Rewe-Hallencup" gewannen daher alle Teilnehmer. Darüber freuten sich DJK Neuhaus, TSV Konnersreuth, SF Kondrau, ATG Tröstau, die Spielgemeinschaft des SV Schönkirch und die Spielgemeinschaft Schönhaid-Fuchsmühl.

Geleitet wurden die Spiele von den Schiedsrichtern Bernhard Kunz, Hugo Kraus, Mario Bächer, Thomas Fiebig, Dieter Illmann, Herbert Bock, Rainer Weiß, Norbert Köther und Florian Schaumberger. Herbert Schaumbergers besonderer Dank galt allen ehrenamtlichen Helfern und Gönnern. Auch im kommenden Jahr soll das Turnier wieder stattfinden, versprach der SV-Vorsitzende, der hinzufügte: "Dann jährt es sich zum zehnten Mal."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.