05.04.2018 - 20:00 Uhr
WiesauOberpfalz

Anneliese Bauer feiert 80. Geburtstag Stets fleißig

Eigentlich ist Anneliese Bauer, die ihren 80. Geburtstag feierte, eine waschechte Konnersreutherin. Die "Resl" hat sie noch persönlich gekannt. Die Jubilarin, die seit 1972 in Wiesau lebt, ist vielen als Servicekraft in der ehemaligen Gaststätte "Stadt Wien" und als fleißige Bedienung bei zahlreichen Festen bekannt. Sie arbeitete 43 Jahre lang in einer Arzberger Porzellanfabrik. "Als Mädchen für alles", beschreibt sie ihren beruflichen Werdegang und fügt hinzu, dass sie dort fast alles machen musste, was halt so in einer Porzellanfabrik anfiel. Vorher - bereits mit 16 Jahren - verdiente sie ihr Geld auf einem Bauernhof in Ellenfeld. "Danach ging's kreuz und quer durchs Leben", berichtet die Rentnerin. Alles Gute zum 80. Geburtstag wünschte der TSV Konnersreuth, dessen Mitglied Anneliese Bauer seit über drei Jahrzehnten ist. Im Namen der Faschingsgesellschaft "Weiß-Blau" und der Wiesauer CSA gratulierten Irmgard Hegen und Ulrike Geyer-Rosenthal. Maria Bauer besuchte sie im Namen der Frauen-Union. Schon am Morgen ließen die Söhne Matthias und Edmund sowie Tochter Tanja ihre Mutter hochleben. Auch gratulierten die drei Enkel und die beiden Urenkel. Die Glückwünsche der Gemeinde Wiesau überbrachte zweiter Bürgermeister Fritz Holm. Zum Geburtstag gratulierte auch Seelsorger Maximilian Roeb.

80. Geburtstag feierte Anneliese Bauer, die seit 1972 in Wiesau lebt und aus Konnersreuth stammt. Es gratulierten (von links) zweiter Bürgermeister Fritz Holm, Maria Bauer, Ulrike Geyer-Rosenthal, Irmgard Hegen, Tochter Tanja und (sitzend rechts) Sohn Matthias. Bild: wro
von Werner RoblProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp