18.08.2017 - 20:00 Uhr
WiesauOberpfalz

Harald Gleißner und Jasmin Bauer sagen am Wiesauer Standesamt Ja Vorfreude auf den Nachwuchs

Die Trauung war für Bürgermeister Toni Dutz nicht nur selbstverständliche Pflicht, sondern auch Ehrensache. Harald und Jasmin Gleißner (geborene Bauer) gaben sich das Jawort. Eigentlich weilte der Rathauschef bereits im Sommerurlaub. Aber er wollte es sich nicht nehmen lassen, die Ferien den Brautleuten zuliebe für wenige Stunden zu unterbrechen. Schließlich wollte er mit dabei sein, wenn einer der Markträte in den Hafen der Ehe steuert. Harald Gleißner (Freie Wähler) wirkt seit wenigen Monaten im Lokalparlament. Bürgermeister Toni Dutz, der sich über die Hochzeit freute, gratulierte und wünschte dem Brautpaar für den gemeinsamen Lebensweg alles Gute. Der 32-jährige Bräutigam ist von Beruf Agrarfachwirt und stammt aus Muckenthal. Die 30-jährige Braut und angehende Landwirtin Jasmin ist von Beruf Restaurantfachfrau und lebte bisher in Tirschenreuth. Gemeinsam gefeiert wurde in der Friedenfelser "Schlossschänke", anschließend danach im elterlichen Landgasthaus in Muckenthal. Dort im Dorf nahe Wiesau werden die Brautleute künftig auch wohnen. Am Wiesauer Rathausbrunnen erzählten sie, dass die kirchliche Trauung exakt ein Jahr später stattfindet. Jasmin und Harald Gleißner haben sich bei einem Faschingszug im vorigen Jahr kennengelernt. Und noch ein "kleines Geheimnis" verrieten sie freudestrahlend. Bald ist die junge Familie zu dritt: "Auf den Nachwuchs zur Kirchweih freuen wir uns ganz besonders."

Den Bund der Ehe schlossen Jasmin Bauer und Harald Gleißner. Bürgermeister und Standesbeamter Toni Dutz (links) gratulierte. Bild: wro
von Werner RoblProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp