10.07.2017 - 20:00 Uhr
WiesauOberpfalz

Kräftige Bilder aus dem Herzen

"Kraftbilder kommen aus dem Herzen. Sie sind Ausdruck der Gefühle, der Klarheit und Standhaftigkeit." So beschreibt die Künstlerin Birgit Lontke ihre eigene Art des Bildermalens. "Bunte Impulse werden begleitet von Wortimpulsen", verweist sie voller Überzeugung auf ihren Umgang mit Farben, Leinwand und Pinsel.

Ein Malermantel oder eine Schürze ist wichtiges Utensil bei den Kraftbildern. Die Nachwuchskünstler wurden bei ihren Versuchen unterstützt von Birgit Lontke (links) und Conny Preisinger (rechts). Bild: wro
von Werner RoblProfil

Dabei spricht die Ambergerin, die zu einem Workshop in den Kindergarten Sankt Elisabeth gekommen war, von einer "Welt, die erst durch Farben wunderbar wird." Kraftbilder malen ist leichter als angenommen. Was man dazu braucht, ist neben einem bunten Allerlei verschiedener Werkzeuge eine passende Malerschürze oder noch besser ein Malermantel. Mit einer großen Wäscheklammer zusammengehalten, schützt er die Kleidung vor Flecken. Noch wichtiger als dies ist eine ausreichende Portion an Fantasie. Kraftbilder entstehen spontan, Vorgaben oder gar Vorlagen braucht man nicht. "Die Gefühle sind entscheidend", betont die Ambergerin.

"Ich brauche noch ein Rot." - "Ich ein wenig Blau", ertönt aus dem einen, später aus dem anderen Eck des kleinen Turnraums im Obergeschoss des Kindergartens. Dort nämlich sind die Kleinen fleißig und Pinsel schwingend damit beschäftigt, die quadratischen Leinwände nicht nur mit Farben, sondern auch mit fantasievollen Ideen zu füllen.

Unterstützt wird die anleitende Künstlerin von Erzieherin Conny Preisinger, die alle Hände voll zu tun hat, die Wünsche des kleinen Malervolks zu erfüllen. Eifrig werden Kreise, bunte Blumen oder Landschaften gemalt. Bald sind die Farben trocken, dann können die Fantasiewelten ausgestellt und von den anderen Kindergartenkindern und deren Eltern bewundert werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.