Landfrauen gestalten österlichen Schmuck

Vermischtes
Wiesau
27.03.2018
60
0

Die Stube am Schimlmühlhof glich an zwei Tagen einer kleinen Floristenwerkstatt. Gearbeitet wurde im Zweischichtbetrieb. Schließlich mussten rund 360 bunt verzierte Palmbüschel bis zum Palmsonntag fertiggestellt werden. Gabi Eichenseher hatte ihre "Werkstatt" für das Katholische Landvolk zur Verfügung gestellt. Zehn fleißige Händepaare aus den Reihen des Wiesauer Landvolks waren eifrig damit beschäftigt, das Vorhandene zu sortieren, um es zu grünen Dekosträußchen zusammenzubinden. Mit einem Schleifchen drumherum und bunt verziert wurden sie vor den Gottesdiensten für zwei Euro zum Verkauf angeboten. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vor 33 Jahren. Seitdem treffen sich alle Jahre die Landfrauen, aber nicht nur, um gemeinsam zu arbeiten. Ein weiterer, freilich angenehmer Nebeneffekt ist die Geselligkeit. Der Erlös der Aktion kommt der Missionsarbeit in Afrika zugute, informieren die Landfrauen. Bild: wro

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.