08.10.2017 - 20:00 Uhr
WiesauOberpfalz

Markt Wiesau setzt weiter auf LED-Lampen Leuchtende Sparbüchsen

Der Markt Wiesau setzt auf neue Technik und bleibt weiter auf Sparkurs, um mehr Geld in der Gemeindekasse zu haben. Und das trotz der Investition in Höhe von 19 600 Euro.

Gerhard Schmerber (Bayernwerk AG), Bürgermeister Toni Dutz, Markus Windisch (Bayernwerk AG) und Kämmerer Harald Seitz (von links) zeigen am Marktplatz den modernen Beleuchtungstyp, der künftig die Straßen Wiesaus erhellen wird. Bild: wro
von Werner RoblProfil

Diese Summe nimmt die Kommune in die Hand, um die gemeindliche Straßenbeleuchtung weiter mit modernen LED-Leuchten auszustatten. Die Maßnahme ist bereits der vierte Abschnitt, mit dem viel Geld gespart werden kann. Seit 2012 wurden zusammengerechnet bereits 585 Lampen modernisiert.

35 weitere folgen jetzt in der Hauptstraße (Anbindung Tonwerkstraße), Industriestraße, Am Industriepark, im Bereich von König-Otto-Bad sowie am Gewerbepark Egerstraße. Verbaut werden LED-Lampenkörper der gleichen Baureihe, wie sie seit der Umstellung vor einem Jahr in der Egerstraße beziehungsweise im Kornthaner Gemeindegebiet zum Einsatz kommen. Die Gesamtinvestitionssumme bis 2017 bezifferte Kämmerer Harald Seitz bei einem Ortstermin auf rund 78 000 Euro. Mit der Umrüstung der restlichen 110 Lampen wird bis zum Jahr 2020 gerechnet. "Die Investition amortisiert sich schon in acht Jahren", freute sich der Kämmerer Seitz beim Treffen mit Vertretern der Bayernwerk AG im Wiesauer Rathaus.

Die Energieersparnis betrage rund 70 Prozent im Vergleich zu den bisher verwendeten Leuchtmitteln. Der Energieverbrauch der "leuchtenden Sparbüchsen" werde von 137 Watt auf 43 Watt pro Brennstelle reduziert (Erparnis: 0,20 Euro pro Kilowattstunde), konkretisierte der für die Kommunen zuständige Bayernwerk-Ansprechpartner Markus Windisch das Sparpotenzial.

Das erzeugte Licht beschrieb er als sehr kontrastreich. "Die Farbwiedergabe ist deutlich positiver als bei den bisher verwendeten Straßenlampen." Der Wartungsaufwand sei merklich geringer, verwies Windisch dabei auf weitere Verbesserungen und betonte: "Auf viel befahrenen Straßen braucht man gutes Licht." Bürgermeister Toni Dutz lobte die Bayernwerk AG als zuverlässigen Partner. "Für den Markt Wiesau ist das der beste Weg", fügte Kämmerer Seitz hinzu.

Die Investition amortisiert sich schon in acht Jahren.Kämmerer Harald Seitz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.