"Ökumene und Maria"

Ehrungen bei der MMC Wiesau: 40 Jahre Mitglied sind (vorne von links) Otto Bächer, Franz Schneider, Hans Burger, Hans König. Michael Höfer (hintere Reihe, Zweiter von rechts) wurde für 25 Jahre Treue zur Marianischen Männercongregation Wiesau ausgezeichnet. Außerdem im Bild von links Helmut Konrad, Ewald Oppl, Roland Schüßler, Max Pravida und Josef Sertl. Bild: privat
Vermischtes
Wiesau
22.12.2016
44
0

500 Jahre Reformation sind ein Thema, mit dem sich die Marianische Männercongregation Wiesau im nächsten Jahr intensiv beschäftigt. MMC-Bezirksobmann Max Pravida gab im Konvent einen Überblick über die vielfältigen Termine.

Der Konvent der Marianischen Männercongregation (MMC) Wiesau zum Abschluss des Jahres hatte eine umfangreiche Tagesordnung - mit Detailinformationen zum Jahresprogramm, mit Ehrungen und Neuwahlen. Obmann Helmut Konrad freute sich über den guten Besuch. Er erinnerte in der Rückschau an zwei Konvente und elf Anbetungsstunden, die von der MMC gestaltet wurden. Beim Hauptfest der MMC Regensburg Nord in Vohenstrauß war die Pfarrgruppe Wiesau stark vertreten. Leider gab es im Jahr 2016 keine Neuaufnahmen, so Konrad. Bezirksobmann Max Pravida berichtete vom Ausbau des Klosters Speinshart als neues Zentrum für die Aktivitäten der MMC-Pfarrkongregationen im Norden der Diözese und verwies dabei auf den gestalteten Rosenkranz im Oktober und den sehr gut besuchten Einkehrtag im Frühjahr, der auch 2017 wieder angeboten wird (Termin 11. März).

In St. Wolfgang

Wegen Umbauarbeiten in der Dominikanerkirche findet das Hauptfest Süd 2017 in St. Wolfgang in Regensburg statt. Termin ist der 23. April. Das Hauptfest Nord wird am 9. Juli in Speinshart gefeiert. Die vorbereitenden Triduen mit Abendmessen werden am 6. Juli in Speinshart, am 7. Juli in Oberbibrach und am 8. Juli in Vorbach gehalten. Pravida gab auch einen Ausblick auf die großen Jubiläen im Jahr 2017. Neben "100 Jahre Erscheinung Mariens in Fatima" wird in Bayern das 100. Jubiläum der Ernennung der heiligen Maria zur Schutzfrau Bayerns begangen. Im Rahmen einer Wallfahrt am Samstag, 13. Mai 2017, werden die Katholiken der sieben bayerischen Diözesen ihre Landespatronin auf dem Münchner Marienplatz ehren und mit allen bayerischen Bischöfen ein Pontifikalamt feiern. Dazu sollten möglichst alle Pfarrgruppen mit ihren Bannern vertreten sein, so Pravida. Wegen des Jubiläums wird das Jahresthema der MMC Regensburg im Jahr 2017 lauten: "Patrona Bavariae, Maria, Schutzfrau Bayerns".

Rom-Wallfahrt

Mit den beiden Jubiläen wird das Jahr 2017 zu einem ausgesprochen marianischen Jahr, hob Pravida hervor. Außerdem wird die Reformation vor 500 Jahren mit dem Thema "Ökumene und Maria" einen marianischen Schwerpunkt für die MMC bilden. Pravida informierte auch über eine Rom-Wallfahrt vom 26. bis 29. April. Sie steht unter dem Motto "Marianische Orte in Rom". Es werde versucht, eine Begegnung mit dem emeritierten Papst Benedikt XVI. zu organisieren, der seit 75 Jahren Sodale der MMC Regensburg ist.

Helmut Konrad gab noch Termine bekannt, die vor Ort stattfinden: Teilnahme an der vom Pfarrgemeinderat angebotenen 24-stündigen Anbetung am 27. Januar, Teilnahme und Mitgestaltung des Abends der Barmherzigkeit am 7. April. Die Neuwahlen bestätigten die beiden Vorsitzenden: Obmann bleibt Helmut Konrad, sein Stellvertreter Ewald Oppl. Als Kassier wurde Roland Schüßler gewählt, Kassenprüfer ist Josef Sertl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.