27.12.2016 - 11:27 Uhr
WiesauOberpfalz

Schülerhilfe für Briefmarathon

Zahlreiche Briefe gegen das Vergessen haben die Klassen des Berufsschulzentrums Wiesau in einem Briefmarathon von Amnesty International geschrieben. Im Dezember erinnert die Organisation an Menschenrechtsverletzungen und fordert Regierungen mit Unterstützung vieler Briefeschreiber auf, die weltweit gültigen Menschenrechtsregeln einzuhalten.

Klassleiterin Ute Döhler (Zweite von links) mit den Schülern bei der Übergabe der Briefe an Thomas Döhler (links). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Die Schüler nahmen sich Annie Alfred an, ein Mädchen aus Malawi. Sie leidet unter dem sogenannten Albinismus. Menschen mit dieser Krankheit sind in Malawi vom täglichen Leben ausgeschlossen. Als Vertreter der Tirschenreuther Amnesty-Gruppe nahm Mitglied Thomas Döhler die Briefe entgegen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.