15.02.2018 - 20:00 Uhr
Wiesau

Egbert Häckl neuer Geschäftsstellenleiter Fusion stärkt Standort Wiesau

Die Wiesauer Geschäftsstelle der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz hat durch die Fusion Verstärkung bekommen. Nicht nur Bürgermeister Toni Dutz freut sich über die neu geschaffenen Arbeitsplätze.

Empfang in den Räumen der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz in Wiesau: Im Bild von links Vorstand Thomas Wirth, Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz, Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher, Bereichsleiter Multi-Kanal-Vertrieb Martin Siller, Vorstand Hermann Ott, Regionalmarketingleiter für Mitterteich und Wiesau Manfred Steckermeier sowie Geschäftsstellenleiter Egbert Häckl. Bild: wro
von Werner RoblProfil

Positiver Effekt der Fusion: Ein Großteil der Abteilung Multi-Kanal-Vertrieb mit den Bereichen Marketing, Vertriebsunterstützung und Vertriebssteuerung befindet sich seit Kurzem mit zehn Mitarbeitern im ersten Stock des Hauses an der Hauptstraße in Wiesau. Egbert Häckl wurde zum neuen Geschäftsstellenleiter ernannt.

Bei einem Weißwurst-Frühstück in den Räumen des Multi-Kanal-Vertriebs wurde das nun gefeiert und natürlich auf die im Zentrum des Landkreises neu eingerichteten Arbeitsplätze angestoßen. Zu Gast waren Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher sowie Bezirksrat und Bürgermeister Toni Dutz. Seitens der Bank nahmen der neue Geschäftsstellenleiter Egbert Häckl, Regionalmarktleiter Manfred Steckermeier und der Bereichsleiter des Multi-Kanal-Vertriebs, Martin Siller, sowie die Vorstände der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz, Hermann Ott und Thomas Wirth, teil. Bevor zum gemütlichen Teil mit Weißwürsten und Weißbier geladen wurde, informierte Vorstand Hermann Ott kurz über die aktuellen Themen.

Erfreut über den Mitarbeiterzuwachs in der Geschäftsstelle Wiesau zeigte sich Lothar Höher. Dem schloss sich Bürgermeister Toni Dutz gerne an, der seine Freude über die Standortstärkung sowie die gesteigerte Mitarbeiterzahl deutlich zum Ausdruck brachte. Stolz zeigte er sich bei der Feierstunde auch darüber, dass die Entscheidung zugunsten Wiesaus gefallen war.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp