16.08.2014 - 00:00 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

A-Junioren der SpVgg drei Tage im anstrengenden Trainingslager Mit letzten Kräften

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Saison ging es für die A-Junioren der SpVgg ins Trainingslager in den Bayerischen Wald. 16 Spieler und drei Trainer machten sich auf den Weg ins Kolping-Ferienhaus nach Lambach.

Wer sich in jungen Jahren nicht reinhängt, kann seine Träume von einer Profi-Karriere schnell begraben. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Nach der Ankunft ließ die erste Laufeinheit unter der Anleitung von Günther Burkhard nicht lange auf sich warten. Bei einem leckeren Abendessen im Ferienhaus und gemütlichem Beisammensein klang der erste Abend aus.

Tags darauf stand nach dem Wecken und noch vor dem Frühstück eine weitere Laufeinheit auf dem Programm, so dass der Appetit erst richtig angeregt wurde. Frisch gestärkt ging es anschließend zum Schulsportplatz in Arrach, auf dem man ideale Bedingungen vorfand.

In unterschiedlichen Formen forderten die Trainer Anton Lebegern und Werner Meinert die A-Junioren auf, ihr Können unter Beweis zu stellen und sich in verschiedenen Spiel-Situationen zu verbessern. Nach dem verdienten Mittagessen im Ferienhaus und einer Mittagspause stand eine weitere Trainingseinheit auf dem Sportplatz an, die jedoch angesichts der hochsommerlichen Temperaturen verkürzt wurde. Der Seepark in Arrach wurde von den Jungs noch zur Erfrischung genutzt. Am letzten Tag schließlich wurde die letzte Übungseinheit Einheit auf dem Sportplatz absolviert und alle mobilisierten nochmal die letzten Kräfte, bevor nach dem Mittagessen die Heimreise angetreten wurde. Besonderer Dank gilt dem Förderverein der die SpVgg für die Bezuschussung des Trainingslagers und Horst Popp für die kostenlose Bereitstellung eines Kleinbusses.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.