04.09.2014 - 00:00 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Bayerisches Fernsehen sendet live aus Neuhaus - Wanderung durch das Waldnaabtal Und immer wieder lockt der Zoigl

Erst wandern, dann Zoigl trinken. Das wissen nicht nur die Tourismus-Experten Sandra Henkens (links) und Reinhold Zapf (rechts), sondern jetzt auch die Zuschauer der Abendschau. Bild: ab
von Autor ABProfil

Eine Zoiglwanderung ist ein Erlebnis. Vom Kommunbrauhaus aus führt die Strecke durch das Waldnaabtal, mit Rast in der Blockhütte und einem Museumsbesuch in der Burg Neuhaus. Als krönenden Höhepunkt kehren die Wanderer in einer Zoiglstube ein. In geselliger Runde wird der Zoigl ganz besonders gut.

Hoch her ging es am Montag beim "Bahler" in Neuhaus, wo ein 15-köpfiges Team des Bayerischen Rundfunks, vom Moderator bis zur Kabelhilfe, für die Abendschau und das Regionalmagazin "Der Süden" zwei mal live sendete. Moderator Mathias Flasskamp bezeichnete das Zoiglbier als typisch für die nördliche Oberpfalz. Ein Ausflug in die Zoiglhochburg Windischeschenbach-Neuhaus lohne sich immer.

Zu Wort kamen Bürgermeister Karlheinz Budnik, der Fremdenverkehrs-Chef des Landkreises Reinhold Zapf, die Fremdenverkehrsreferentin der Stadt, Sandra Henkens, der Zoiglbotschafter Norbert Neugirg, und Zoigl-Wirt Thomas Witt. Budnik bezeichnete die Zoiglkultur als wichtigen Kulturträger. "Beim Zoigl gibt es keine Klassenunterschiede, da wird jeder gerne aufgenommen", sagte er. Dem schloss sich auch Zoigl-Botschafter Neugirg an: "Zoigl ist was für alle Generationen. Da kommt auf den Tisch, was die Volksseele bewegt und so eine Zoiglstube ist der beste Nährboden für einen Kabarettisten."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp