Neuauflage der Beachparty kühle Angelegenheit
Malle-Feeling in Winterstiefeln

Lokales
Windischeschenbach
19.08.2014
1
0

"Uns hat das Wetter ein bisschen im Stich gelassen", bedauerte Daniel Vampa von der DB-Production-Eventagentur. Bei Temperaturen um die zehn Grad und nassen Liegewiesen waren bei der Beachparty-Revival-Fete eher Winterstiefel mit Lammfelleinlagen statt eines knappen Malle-Outfits angesagt. Die echten Beachparty-Fans störte das nicht.

Nach drei Jahren Pause hatte Vampa die Traditionsparty neu aufgelegt. Nico und Lucas sind zwei echte Windischeschenbacher, die schon in den Jahren vor 2011 dabei waren. "Da wird heut' schon noch g'scheid gefeiert. Egal ob viel oder wenig los ist", blickten sie dem Abend optimistisch entgegen. "Heute hat halt das Wetter nicht mitgespielt", meinten die beiden mit Blick auf das große Partygelände, auf dem sich die Besucher noch ein wenig verloren. DJ Yessir und DJ Easy verstanden es auch so, ihr Publikum zu unterhalten. Wuchtige Bässe wummerten über das Gelände, bunte Scheinwerfer sorgten für Disco-Atmosphäre, und im Dunst der Nebelmaschinen war die Hemmschwelle für die ersten Tanzschritte niedrig.

Wie man richtig tanzt, machten fünf Mädels aus Irland vor, die ihren Urlaub in der Region verbringen und durch Zufall auf die Beachparty aufmerksam geworden waren. In ihren knallbunten Röcken und Tops sorgten sie fast pausenlos für Bewegung vor der Bühne. Bei der Verlosung eines Urlaubs in Lloret de Mar hatte Vampa mit den überwiegend jüngeren Gästen ein Einsehen.

Da es für den Wet-T-Shirt-Contest zu kalt war, bekam jeder mit seiner Eintrittskarte die Chance auf den Hauptgewinn. Und gegen halb zwölf stimmten auch die Besucherzahlen. "Rund 600", schätzte Vampa, wobei nach wie vor Gäste den Einlass passierten - den kühlen Temperaturen zum Trotz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.